Thomas Golc

Thomas Golc

Mit dem C64 von Papa fing es an und später kamen dann der erste Gameboy und das Nintendo Entertainment System in mein Kinderzimmer. Wie bei vielen anderen aus der guten alten Zeit fing es bei mir mit Jump and Runs, Adventures und Echtzeitstrategietiteln an, ehe ich mein Herz an Rollenspiele und Shooter verlor. Auch wenn ich zwischenzeitlich viele Jahre als reiner PC-Gamer unterwegs war, bin ich seit vielen Jahren doch auf allen Plattformen unterwegs. Mein Multiplattformleben begann mit der ersten Xbox. Abseits von PC, Xbox, Playstation und der jeweils aktuellen Konsole von Nintendo bin ich aber auch absoluter VR-Fan. Ich bin und war immer schon interessiert an großen, spannenden Geschichten, so dass ich auch abseits von Filmen und Serien in Spielen fast immer intensiv meinen Fokus auf die Story richte. Mein absolutes Anti-Genre sind Sportspiele in jeder Variante. Rennspiele sind dann ok, wenn sie eher arcadelastig sind oder man dabei auch auf irgendwas schießen kann.