Nintendo Classic Mini – Alle 30 Spiele kurz vorgestellt

2059 3

Nintendo hat seine Fans mal wieder überrascht und nicht Wenige mussten kurz auf den Kalender schauen ob denn nicht gerade der 1. April ist. Nein, es ist wahr was Nintendo da gerade angekündigt hat und wird tatsächlich auf den Markt img-nintendo-classic-minikommen. Und zwar bringt das traditionsreiche japanische Unternehmen die Erfolgskonsole NES (Nintendo Entertainment System) neu auf den Markt.

Okay, zugegeben, ein bisschen Unterscheiden wird sie sich schon vom Original aus den 80er Jahren. Sie wird deutlich kleiner sein, dafür aber einen HDMI-Anschluss vorweisen, die dafür kompatiblen und dem original nachempfundene Controller, können auch an der Wii oder Wii U betrieben werden und anstatt von Spiel-Modulen, die man damals in den Schacht schieben musste,  wird man hier 30 der besten Spiele von damals vorinstalliert auf der kleinen Box namens Nintendo Classic Mini finden.

Die Liste der Spiele liest sich dabei schon fast wie ein „Who is Who“ der NES-Spiele und wird einigen sicherlich viele Kindheitserinnerungen ins Gedächtnis rufen. Für alle, die die Spiele nicht kennen, stellen wir diese nachfolgend kurz vor, damit ihr auch genau wisst, worauf ihr euch ab dem 11. November freuen dürft. Sofern ihr Glück hattet und eine der Kisten vorbestellen konntet, bei Amazon.de war sie sehr schnell ausverkauft und auch andere Händler meldeten rasch „ausverkauft“.

Balloon Fight

In Balloon Fight steuert man ein kleines Männchen, an dem zwei Luftballons befestigt sind. Durch flattern mit den Armen kann man diese in die Luft befördern. Ziel ist es seine Ballons zu behalten und gegnerische Ballons zu zerstören und so Punkte zu sammeln. Verliert man beide Ballons, wird einem ein Leben abgezogen. Im zweiten Spielmodus „Balloon Trip“ bewegt man sich in bester Sidescrolling-Manier von links nach rechts und muss sich nähernden Gegenständen ausweichen und Ballons einsammeln. Balloon Fight kann zu zweit gespielt werden.

Bubble Bobble

Bubble Bobble ist ein klassisches Jump and Run Spiel, bei dem es das Ziel ist die beiden Freundinnen der Drachen Bub und Bob zu retten. Dabei bewegt man sich durch insgesamt 99 Level, bei dem man seine Gegner in eine Art Seifenblase einschließt und diese dann durch einen gezielten Sprung zerplatzen lässt. Mit den dann erscheinenden Früchte bekommt man Punkte und zusätzlich gibt es noch andere Gegenstände mit Spezial-Funktionen. So kann man mit Regenschirmen beispielsweise das nächste Level überspringen.

Castlevania und Castlevania 2: Simons Quest

In beiden Castlevania teilen ist man als Vampirjäger Belmont mit einer heiligen Peitsche und allerhand anderer Waffen unterwegs und beseitigt Kreaturen wie Fledermäuse, Werwölfe oder Skelette, die einen an den Kragen wollen. Die Art des Levelaufbaus war damals bahnbrechend und so ist Castlevania unter anderem Mitbegründer des Genres der heutigen Metroidvania-Spiele wie beispielsweise Ori and the Blind Forest.

Donkey Kong und Donkey Kong Jr.

Das Spiel Donkey Kong ist wahrlich ein Klassiker und hat Geschichte geschrieben. Zum einen hat es als Automaten-Version Nintendo of America vor der Pleite gerettet und durch den überwältigenden Erfolg sogar zum Marktführer werden lassen, zum anderen hatte darin ein gewisser Super Mario, damals allerdings noch als Jumpman, seinen ersten Auftritt und war dazu auch noch die erste Videospielfigur, die springen konnte. Ein Spiel, welches Jeder einmal gespielt haben sollte. Das Gute daran ist, dass es auch nach so vielen Jahren mit seinen kniffligen Rätseln und herausfordernden Gameplay eine Menge Spaß macht.

Double Dragon 2: The Revenge

Double Dragon ist eine der bekanntesten Beat’em’Up-Serien, welche zu Beginn nur für Arcade-Automaten entwickelt wurde und erst mit dem zweiten Teil Zeit verzögert auch auf Konsolen Einzug fand. Im Spiel spielt man einen der Brüder Billy oder Jimmy Lee, die sich mit Händen, Füßen oder verschiedenen Gegenständen durch zahlreiche Level prügeln, um die entführte Marian zu befreien. Das Spiel kann sowohl alleine, als auch im Coop gespielt werden.

Dr. Mario

Das Spiel, welches auch für den Game Boy und später für den SNES auf den Markt kam, ist ein klassisches Puzzle Spiel. Aufgebaut ist es ähnlich wie Tetris, allerdings muss man hier nicht Reihen voll bekommen, sondern zweifarbige Pillen kombinieren und auf dem Feld platzierte Viren entfernen. Sind alle Viren entfernt, ist die jeweilige Stage geschafft. Einfaches Konzept, aber wer Spiele dieser Art mag, wird seinen Spaß haben.

Excitebike

Excitebike ist ein Motocross-Rennspiel, was eher in die Richtung Geschicklichkeitsspiel geht. Man muss auf einem Parcour mehrere Hindernisse überwinden und beispielsweise Booster zu seinem Vorteil nutzen, um die Ziellinie als erstes zu überqueren. Gute Reaktion und vor allem eine hohe Frustgrenze ist hier gefragt.

Final Fantasy

Final Fantasy ist mittlerweile eine der beliebtesten und epischsten Rollenspiel-Serien auf dem Markt. Doch wie hat das alles angefangen? Vor der Veröffentlichung von Final Fantasy für den Famicom bzw. NES stand Entwicklerstudio Square vor dem Scheideweg. Entweder das Spiel schlägt ein, oder man muss die Bude dichtmachen und Konkurs anmelden. Wie wir jetzt alle wissen, ist alles gut gegangen und man hat sogar mit dem damaligen Konkurrenten Enix fusioniert.

Galaga

Bei Galaga handelt es sich um ein Shoot’em’Up und spielt sich ähnlich wie Space Invaders. Das eigene Raumschiff befindet sich am unteren Rand und kann nach links und rechts bewegt werden. Einfliegende feindliche Raumschiffe formieren sich am oberen Rand und müssen abgeschossen werden.

Ghosts’n Goblins

Ghosts’n Goblins ist ein klassisches Jump’N’Run aus dem Hause Capcom und anstatt von Super Mario, steuert man hier den Ritter Arthus durch verschiedene Level, um genau wie beim berühmten Klempner eine Prinzessin zu retten.

Gradius

Bei Gradius handelt es sich um ein klassisches Sidescroller Shoot’Em’Up, bei dem man sich von links nach rechts bewegt und zahlreiche feindliche Raumschiffe abschießen muss. Mit immer wieder auftauchenden Power Ups kann man sein eigenes Raumschiff aufrüsten.

Ice Climber

Ein fieser Kondor hat dem benachbarten Dorf alle Nahrungsmittel gestohlen und auf der Spitze eines Berges deponiert. Mit einem Hammer bewaffnet müssen wir diesen erklimmen und die Nahrungsmittel zurückholen. Verschiedene Hindernisse wie Vögel, herabfallende Eiszapfen oder verändernde Bodenbeläge machen uns dabei das Leben schwer. Das Spiel kann auch zu zweit gespielt werden.

Kid Icarus

Göttin Palutena wurde gefangen genommen und ihre einzige Hoffnung ist der junge Kid Icarus, oder besser bekannt als Pit. Dieser muss sich aus seiner Gefangenschaft in der Unterwelt befreien und durch zahlreiche Level bis in den Himmel emporsteigen, um Palutena zur Hilfe zu kommen. Bei Kid Icarus handelt es sich um ein klassisches Jump’N’Run-Spiel.

Kirby’s Adventure

Sein Debüt gab Kirby auf dem Game Boy und entwickelte sich mit der Zeit zu einem Dauerbrenner. Wer schon mal eines der Abenteuer des kleinen rosnen Kerlchens gespielt hat, weiß, dass es sich dabei um ein Jump’N’Run handelt. Besonderes Feature ist, dass Kirby durch einsaugen Fähigkeiten seiner Gegner übernehmen kann. Vor kurzem kam mit Kirby: Planet Robobot übrigens ein ganz neuer Ableger für den 3DS auf den Markt gekommen.

Mario Bros.

Hierbei handelt es sich nicht um das klassische Jump’N’Run-Mario, sondern um den quasi Vorgänger, bei dem Mario und sein Bruder Luigi allerhand Kreaturen in der New Yorker Kanalisation besiegen müssen. Zuerst müssen diese auf den Rücken gedreht und anschließend weg gekickt werden. Das Spiel lässt sich zu zweit spielen.

Mega Man 2

Die Mega Man-Serie (hier gehts zu unserer Retro-Review) ist unter Fans des NES wahrlich Kult und erzielt hohe Preise auf einschlägigen Marktplätzen. Wie auch im ersten Teil, kämpft Mega Man gegen seinen Widersacher Dr. Willy, der ein paar neue Kampfroboter am Start hat. Schöpfer Keiji Inafuna hat übrigens vor kurzem den spirituellen Nachfolger Mighty No.9 veröffentlicht, der allerdings nicht so gut bei den Fans angekommen ist.

Metroid

Das Action-Adventure rund um Samus Aran setzte damals Maßstäbe. Das Gameplay und Leveldesign war etwas komplett neues und auch die Möglichkeit an bestimmten Punkten des Spiels den Spielstand zu speichern, gab es damals in nur wenigen Spielen. Auch, dass die Hauptfigur eine Frau ist war außergewöhnlich und gibt man das Password „JUSTIN BAILY“ ein, kann man Samus sogar im Bikini durch die Level steuern.

Ninja Gaiden

Wie man sich vorstellen kann, verkörpert man in Ninja Gaiden einen Ninja. Vom Gameplay erinnert das Spiel ein wenig an die Turtles Spiele auf dem NES oder auch Double Dragon. Man bewegt sich kämpfend durch die Gegen und muss allerhand Gegner ausschalten.

Pac-Man

Wer kennt nicht das berühmte Wacka-Wacke Geräuch von Pac-Man, wenn er sich durch die Labyrinth artigen Level bewegt und zahlreiche Punkte und Früchte frisst. Mit den Arcade-Automaten hat man sich damals dumm und dämlich verdient, logisch, dass die Konsolen-Hersteller damals heiß auf eine Umsetzung für ihre Geräte waren. So gab es beispielsweise eine Version für den Atari 2600 und natürlich auch für den NES.

Punch-Out

In dem Boxspiel mit ansprechender Comic-Grafik steuert man den jungen Boxer Little Mac durch zahlreiche Kämpfe. Als Endgegner wartet niemand geringeres als Mike Tyson, der allerdings in späteren Versionen aus Lizenzgründen in Mr. Dream umbenannt wurde.

Star Tropics

Im Action-Adventure Star Tropics übernimmt man die Rolle des Teenagers Mikes Jones, der auf Einladung seines Onkels dem Archäologen Dr. Jones zur Insel C-Island reist. Allerdings trifft er ihn dort nicht an, so dass er sich auf die Suche nach seinem Onkel macht und nach und nach die Geheimnisse seiner Arbeit lüftet.

Super C

Bei uns ist das Spiel damals in abgewandelter Form als „Probotector II: Return of the Evil Forces“ auf den Markt gekommen. Die Contra-Serie gilt als eine der beliebtesten Shoot’Em’Up-Reihen. Man rennt mit seiner Spielfigur von links nach rechts und muss zahlreiche Gegner abschießen. Mit Power Ups können die getragenen Waffen aufgerüstet und verstärkt werden.

Super Mario Bros. 1 bis 3

Ich denke zur Super Mario Bros.-Reihe braucht man nicht viel zu sagen. Es war der System-Seller für Nintendo und ohne diese Reihe wäre die Konsole wohl nie so erfolgreich geworden. Es ist auch heute noch der Inbegriff des Jump’N’Run-Genres.

Tecmo Bowl!

Bei Tecmo Bowl handelt es sich um eine American Football-Simulation für den NES. Damals war es das erste Spiel, welches mit einer offiziellen Lizenz der NFL ausgestattet war und somit die Original Teams und Spielernamen enthielt. Man konnte entweder gegen den Computer oder einen zweiten Spieler antreten.

The Legend of Zelda und Zelda 2: The Adventure of Link

Die Zelda-Reihe ist mittlerweile eine der erfolgreichsten Serien für Nintendo. Jedes neue Abenteuer von Link in Hyrule verkauft sich millionenfach und wird von den Fans heiß erwartet. Die ersten beiden Teile erschienen damals für den NES, wovon der erste Teil der deutlich erfolgreichere war. Im zweiten Teil änderte Nintendo das Gameplay grundlegend, was bei den Fans weniger gut ankam.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

About The Author

Videospiele-Fan seit vielen Jahren. Alles hat damals mit dem guten alten Game Boy angefangen. Seitdem begleitet mich das Thema, was in einer in meinen Augen ansehnlichen Nintendo Retro-Sammlung endete. Neben dem alten Nintendo-Kram bin ich aber auch seit der ersten Generation der Xbox treu.

3 Kommentare on "Nintendo Classic Mini – Alle 30 Spiele kurz vorgestellt"

  1. Aeon

    Hmmm.Sicher, oberflächlich betrachtet ist Nintendos MiniKästchen eine feine Sache, nicht nur für Nostalgiker. Die Spieleauswahl ist veritabel, viele games aus dem Böxchen sind relativ gut gealtert. Ich weiss das, weil ich die Originalkiste mit den allermeisten auf dem Retroschächtelchen gefeatureden Spiele besitze und gerne mal den Retrokram zocke. Allem Enthusiasmus zu Trotze ist Nintendos neuester Streich aber auch wieder nur ein beispiel für das Melken der Cash cow. Es wird zweit-,dritt,viertverwertet, alter Wein in neuen Schläuchen. Würde eine andere Firma im Geschäft eine solche Konsole herausbringen, das geschrei der üblichen Fanbojen wäre gewiss. „Abzocke und Geldmacherei“, “ …denen fällt wohl nix mehr ein, deswegen werfen sie alten Scheiss auf den Markt“ und “ …die sollten ihr Geld lieber in die Entwicklung von gescheiten Spielen stecken“ sind nur die gebräuchlichsten Argumente. Das ist partiell sogar legitime Kritik an einem Gechäft, das seit geraumer Zeit das Spielerecycling als Goldgrube erkannt und wohl auch deswegen der Abwärtskompatibilität adieú gesagt hat. Der Ausbau des PS2 Emu-Chips in der PS3 hat´s vorgemacht, so bekommt man noch ein paar zehntausend Einheiten von God of War, Halo 1-ultimo und all den anderen Spielezombies, die heutzutage quasi nicht mehr totzukriegen sind und bei Erscheinen einer neuen Konsole quasi wie von selbst auf den Releaselisten erscheinen. Für wenig Spieleentwicklung kassiert man so nochmals ab.

    Geht aber Nintendo in die Richtung, dann ist es „kultig“, bei dieser Firma scheint sich sowieso eine Art Regressionsphänomen der User zu zeigen. Da wird der 40 jährige Familienvater wieder zum kleinen Kind, das mit seinen immer wieder gleichen Helden Mario, Link ,Kirby et al. aufgewachsen ist; und das sei jedem auch gegönnt. Wo aber der Spass aufhört, das ist, wenn dieser Regress den kritischen Blick vernebelt und zweierlei Maß angelegt wird. Was bei den anderen Firmen ein Rip-off, das ist bei ullewulle Nintendo ein „Dienst am Kunden“ und legitimiert, selbst wenn die titel jetzt zum wiederholten Male in die Verwertung gehen.

    Somit kann ich die allgemeine Euphorie nicht wirklich nachvollziehen; ich werde mir das Teil wohl auch irgendwann zulegen…allerdings nicht an Tag 1 und vor allem bleibt meine Hose dabei trocken. 😉 Ist ja schon fast krankhaft, wie in diversen Foren auf die Minikiste erigiert wird…;)
    Da ich ein eigens eingerichtetes Zockzimmer habe, in dem nahezu alle meine Konsolen spielbereit aufgebaut sind, ist das MiniNES für mich nur ein kleines Spielzeug, welches sich für eine kurze Runde Castlevania oder Metroid am WohnzimmerTV schnell anschliessen lässt. Eine nette Dreingabe, keinesfalls aber die spieltechnische Revolution…und ein bische auch ein Armutszeugnis und Verkünder des innovativen Notstandes, in dem sich Nintendo jetzt schon seit der Fuchtelkonsole und ihrem gefloppten Nachfolger befindet. Da hilft auch keine Pokemongo-App mehr…finanziell mag sich not-so-big-N-anymore vielleicht daran gesundstossen am stupiden Taschenmonsterspielchen, der Erfolg vermag aber die grosse innovative Leere der EX-Spielkartenhersteller aus Nipponesien nicht zu übertünchen.
    Alter Wein. In neuen Schläuchen.Mehr nicht. Und ich bezwiefle, daß Nintendo bei ihrem nächsten Anlauf auf den Konsolenmarkt ihre gescheiterte Firmenphilosophie endlich ad acta gelegt hat…es werden auch bei NX wieder nur dieselben, schon seit Jahrzehnten bekannten Hackfressen (Klempner,Elf und durchgekauter rosa HubbaBubba-Spautz) vom Bildschirm in die Zimmer der Spieler starren. Tradition ist was Schönes. Aber die Welt ist nicht statisch, sie verändert sich..und irgendwann gerät man eben nicht nur mit der Technik der Konsole ins Hintertreffen. Irgendwann ist auch der dickste Sympathiebonus für Mario und Kollegen verbraucht. Der grösste Innovator der spieleindustrie von einst ist der grösste (Schiffschaukel-) Bremser geworden…mal sehen, wie lange das noch gutgeht mit dem N aus Fernost…

    • Christoph Köckerling Christoph Köckerling

      Ich denke Du, als auch ich, der ebenfalls noch zahlreiche NES Spiele samt Konsole zuhause stehen hat, sind auch nicht wirklich die Zielgruppe für den Nintendo Classic Mini. Ich kann die Kritik irgendwo nachvollziehen, aber für diejenigen, die vielleicht keine Lust haben hunderte von Euros auszugeben, um die Sachen im Original zu bekommen, oder auch keine WiiU für eine Virtual Console haben, für die ist die kleine Kiste eine tolle Möglichkeit für relativ kleines Geld die Spiele von damals nochmal zu erleben.

      Der Innovations-Armut herrscht leider tatsächlich seit längerem bei Nintendo. Es wird nur noch selten was gewagt und neue Dinge ausprobiert, wie es ja bei Splatoon ganz gut geklappt hat, stattdessen setzt man auf die sicheren Pferde. Ich freue mich auf die NX, aber wegen der genannten Gründe, herrscht auch eine Gewisse Skepsis. Das neue Zelda sieht beispielsweise super aus, ein Schritt in die richtige Richtung, jetzt muss nur mehr davon kommen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.