Meine Top 5 Spiele von der Gamescom 2013

622 0

Neben der neuen Konsolen Generation, gab es noch weitere Highlights auf der Gamescom 2013 – und zwar die Spiele. Nachfolgend möchte ich euch meine persönlichen Top 5 Spiele vorstellen. Hierbei handelt es sich allerdings nur um Spiele, die ich selber anspielen konnte. Wäre es möglich gewesen, hätten sicherlich auch „Watch Dogs“ und „Battlefield 4“ Chancen auf einen Platz unter den besten 5 Spielen gehabt. Allerdings waren die Schlangen davor so lang, dass ich das anspielen auf die Demos verschoben habe und anderen den Vorzug gegeben habe.

 

Titanfall – Xbox One
Der neue Shooter-Blockbuster von EA hat nicht zu unrecht bei der E3 in Los Angeles und der Gamescom mächtig abgeräumt. Denn anders wie bei vielen anderen Shootern, bekommt man bei „Titanfall“ kein 0815-Gameplay geboten. Es ist ein eindrucksvoller Beweis, dass auch im Shooter-Genre noch Innovationen möglich sind. Die Call of Duty-Macher haben sich einiges einfallen lassen. „Titanfall“ ist ein Mix aus Taktik- und Deathmatch-Shooter. Die scheinbar übermächtigen Titans, die jeder steuern kann, sind nur im Team zu erledigen. Als einfacher Fußsoldat sollte man hierbei nur aus einer guten Deckung agieren und aufpassen, dass man nicht von feindlichen Soldaten abgeknallt wird. Größte Innovation ist aber die Steuerung und die Art, wie man sich durch die Maps fortbewegt. Offensichtlich inspiriert von “Mirrors Edge” kann man, wenn man will, von einem Ende der Map zum anderen gelangen ohne den Boden zu berühren. Möglich ist dies mit den sogenannten Doppelsprüngen und an der Wand entlang laufen. So nimmt der Shooter unheimlich Fahrt auf und Gegner, wie auch man selbst, können sich unheimlich schnell durch das Spiel bewegen. Für mich war „Titanfall“ das absolute Messe-Highlight und der bisher stärkste Exklusiv-Titel für die beiden neuen Konsolen PS4 und Xbox One.

Fifa 14 – Xbox One
Ihr fragt euch sicherlich, warum Fifa 14 in dieser Liste auftaucht. Spielerisch gibt es bei den jährlichen Fifa-Updates wenig Neuerungen, gepaart mit einer aufpolierung der Grafik und der aktuellen Spielerdaten wars das meinstens schon. Mit der neuen Konsolen-Generation kommt allerdings ein wenig Bewegung in die Geschichte. Klar, spielerisch ist es nur unwesentlich anders, man kommt sofort zurecht, aber durch die neue Grafik-Engine IGNITE von EA kommt richtige Stadionatmoshäre auf. Endlich ist EA Sports davon weg, dass sich die Zuschauer auf den Rängen kacheln. Ist einer aufgesprungen und hat mit seinen Armen rumgefuchtelt, dann erinnerte die Tribüne eher an einen Synchron-Tanz-Wettbewerb. Auf der PS4 und Xbox One hat man allerdings jetzt das Gefühl, dass wirklich Leben im Stadion ist und echte Atmosphäre aufkommt. Auch die Animationen der Spieler wirken jetzt flüssiger und noch realistischer. Da PES 2014 nicht auf der neuen Konsoln Generation erscheinen wird, hat EA Sports hier ohnehin schon gewonnen. Ich  glaube das hätten sie aber auch mit der Konkurrenz.

Nachtrag: FIFA 14 würde ich jetzt nicht mehr in dieser Liste aufführen. Zum Zeitpunkt der Messe, war noch nicht bekannt, dass EA zahlreiche Features den Next-Gen-Spielern vorenthalten wird.

Mario Kart 8 – Wii U
Bisher hinkt Nintendo mit den Erwartungen an die Wii U meilenweit zurück, was zum größtenteil daran liegt, dass die Spiele Auswahl gering ist. In den letzten Monaten hat man auch immer wieder gelesen, dass Spiele-Entwickler nicht mehr auf die Wii U setzen und sich auf die Platzhirsche Sony und Microsoft konzentrieren. Auf der Gamescom konnte man jetzt allerdings gleich mehrere verheißungsvolle Spiele für die Wii U anspielen, so dass ich behaupten würden, dass damit auch der Absatz der bereits Ende 2012 veröffentlichten Konsole steigen wird. Seit dem Super Nintendo ist ein Spiel bei jeder Nintendo Konsole ein Garant: Mario Kart! Das wird auf der Wii U nicht anders sein. Ich habe mich wahnsinnig schnell in die beiden Strecken reingefunden, die man auf der Gamescom testen konnte. Die Steuerung hat sich gegenüber der Wii-Version kaum geändert, dafür ist die Grafik aber um einiges hübscher geworden. Man fährt, fliegt und – neu in Mario Kart 8 – man hovert durch die abgefahrensten Kurse, in denen dank der neuen Hover-Karts, jeglichen physikalischen Gesetze ausser Kraft gesetzt sind. Es hat bereits jetzt riesigen Spaß gemacht und nach Aussage des freundlichen Nintendo-Vorspielers, werden in der Version, die im Frühjahr 2014 veröffentlicht wird, noch weitere Neuerungen dabei sein. Ich bin gespannt und freue mich drauf, jetzt fehlt mir nur noch die Wii U.

Donkey Kong Country: Tropical Freeze – Wii U
Ein weiterer Titel, der die Wii U ganz sicher beflügeln wird, ist „Donkey Kong Country: Tropical Freeze“. Als „Donkey Kong Country“ damals auf dem Super Nintendo erschienen ist, war es dank der vorgerenderten Grafiken eine Sensation. Nie sah ein Super Nintendo Spiel so beeindruckend aus, wie „Donkey Kong Country“. Wer das Spiel – so wie ich – auf dem Super Nintendo geliebt hat, wird auch „Tropical Freeze“ mögen. Das Gameplay ist nicht großartig anders. Man versucht Donkey Kong und seinen Kumpel Diddy Kong unbeschadet durch das Level zu manövrieren Im Koop-Modus ist zudem auch Dixie Kong und eine bisher unbekannte Figur dabei. Grafisch ist es sehr liebevoll im Stile eines modernen 2D-Jump&Runs mit schönen 3D-Elementen. „Donkey Kong Country: Tropical Freeze“ macht unheimlich viel Spaß und für mich einer der kommenden Must Have-Titel für die Wii U.

Puppenspieler – PlayStation 3
Den Puppenspieler habe ich nur aus purer Erschöpfung angespielt. Die Schlange für die PS4 war mir mittlerweile zu lang und sich mal ausruhen war ne super Idee. Praktischerweise war im PS3 Bereich von Sonys Stand beim Puppenspieler ein Platz frei und es hat sich gelohnt diesen in Anspruch zu nehmen. Der Puppenspieler ist ein Jump&Run, bei dem man in die Rolle des in eine kleine Puppe verwandelten Jungen Kutaro schlüpft. Dieser wird zusammen mit vielen anderen Kindern in dem Schloß eines bösen Königs festgehalten, aus dem man mithilfe einer Zauberschere einen Ausweg finden muss. Aufgemacht ist das Spiel wie ein Theaterstück, bei dem man sich von einem Bühnenbild zum nächsten arbeiten muss. Darin verstecken sich viele kleine Rätsel, die es zu lösen gilt, um aus den Fängen des bösen Königs zu fliehen. Vom Stil erinnert das Spiel ein wenig an „Little Big Planet“ und sollte von keinem PS3-Besitzer verpasst werden, denn nur dort wird es exklusiv erscheinen.

 

Es gab natürlich weitere sehr gute Spiele, die es aber nicht ganz in meine Top 5 von der Gamescom 2013 geschafft haben. Wii U-Besitzer und Jump&Run Liebhaber sollten sich noch dringend „Super Mario 3D World“ und „Rayman Legends“ merken. Zwei sehr gute und fesselnde Spiele, besonders die Abenteuer des gliederlosen Rayman hatten es mir angetan. Das Spiel erscheint zwar auch auf der PS3 und Xbox 360, allerdings kommt auf der Wii U der Tablet-Controller im Multiplayer richtig gut zur Geltung. Ich könnte jetzt noch ewig so weiter machen, aber das würde dann den Rahmen sprengen.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

About The Author

Videospiele-Fan seit vielen Jahren. Alles hat damals mit dem guten alten Game Boy angefangen. Seitdem begleitet mich das Thema, was in einer in meinen Augen ansehnlichen Nintendo Retro-Sammlung endete. Neben dem alten Nintendo-Kram bin ich aber auch seit der ersten Generation der Xbox treu.

Keine Kommentare on "Meine Top 5 Spiele von der Gamescom 2013"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.