Es wird Oktober und das bedeutet natürlich, der Spieleherbst ist im vollen Gange. Für die meisten von uns heißt das natürlich, unser Pile of Shame wächst mal wieder gewaltig. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr im großen Herbstaufgebot nix findet, oder den wahrscheinlicheren Fall, dass ihr euren digitalen Pile noch etwas größer machen wollt, stehen natürlich auch wieder neue Games with Gold an. So dürfen wir uns unter anderem auf gewichtige 2D Action, halloweentaugliche Slasheraction, kindgerechte Unterhaltung und knallharte Ninjafights freuen.

Tembo the Baddass Elephant (Xbox One – 01.10.)

Wer an Game Freak denkt, der denkt wohl mit absoluter Sicherheit an Pokemon. Was einem eher nicht in den Sinn kommt, das dürfte ein ordentlicher und einigermaßen anspruchsvoller 2D Plattformer mit einer Elefantenversion von John Rambo sein. Zugegeben, allzu blutig geht es hier zwar nicht zur Sache, aber mit Aufwärtshaken, Sturmattacke und massiver Arschbombe ist Tembo schon ganz gut unterwegs, dazu kommt aber auch noch die Wasserwerferfunktion seines Rüssels. Natürlich gibt es auch Abkürzungen, Geheimwege und Verstecke zu finden, wer einfach durchs Spiel rusht, der wird also einiges verpassen. Und manches Level vielleicht sogar wiederholen müssen, um genug Punkte zum Weiterkommen freizuspielen.

Freitag der 13. (Xbox One – 16.10.)

Zugegeben, selbst mit diversen Bugfixes bietet die spielbare Version des Horrorklassikers Freitag der 13. eher trashige Unterhaltung. Uns steht zur Wahl, entweder als Jason eine Teenietruppe zu dezimieren oder eben auf Seiten der pubertierenden Nervensägen ums nackte Überleben zu kämpfen. Dabei sind die Jugendlichen vor allem auf Teamwork, Reaktionsschnelligkeit und Problemlösungen angewiesen, während unser aller liebstem Axtmörder mit Infrarotsicht, Teleport und mehr ein Haufen geradezu übersinnlicher Fähigkeiten zur Verfügung stehen, um die blöden Blagen zu beseitigen. Da Freitag der 13. ein asymmetrisches Online Multiplayer Spiel ist, liegt einer der großen Knackpunkte natürlich im Teamwork der Teenies. Und daran kann es bei deren sechs relativ schnell hapern. Natürlich ist der Titel auch sonst eher von trashigem Charme und wird sicher nicht jeden begeistern können. Zu Halloween passt Freitag der 13. aber trotzdem ganz gut.

Disney’s Bolt (Xbox 360 – 01.10.)

Eigentlich könnte ich an der Stelle den Text von Meet the Robinsons kopieren. Auch Bolt ist ein 3D Action Adventure mit reichlich Minigames und eher kindgerechtem Anspruch zum gleichnamigen Disney Film. Die Handlung orientiert sich an eben jenem, ihr seid also mit Superhund Bolt und der jungen Penny unterwegs, um den Vater der jungen Dame aus den Händen von Schurken zu befreien.

Ninja Gaiden 3: Razor’s Edge (Xbox 360 – 16.10.)

Das dritte moderne Ninja Gaiden muss zwar ohne Serienschöpfer Tomonobu Itagaki auskommen, bietet dafür aber wieder reichlich Schnetzelaction mit dem modernen Ninja und Serienhelden Ryu Hayabusa. Verglichen mit den beiden Vorgängern kommt Teil 3 auch in der aufgebohrten Razor’s Edge Fassung praktisch ohne Denkeinlagen, dafür aber auch was leichter. Neben Online Coop bietet Razor’s Edge auch neue Waffen, Dual-Katanas und den Karma Counter aus den Vorgängern. So oder so ist Razor’s Edge wohl die bessere Version von Ninja Gaiden 3, ob es auch ein gutes Spiel geworden ist darf nun jeder Gold-Nutzer selbst rausfinden.