Das ging ja jetzt dank Lockerungsmaßnahmen irgendwie doch schnell, der Mai ist fast rum und der Juni steht vor der Tür. Das heißt nicht nur, dass wir in den nächsten Wochen hoffentlich viel mehr über die neuen Konsolen erfahren, es klopfen auch neue Games with Gold an. Dabei bietet der Juni eine ziemlich bunte, aber fast schon retromäßige Mischung.

Shantae and the Pirates Curse (01. Juni – Xbox One)

Nanu? Hatten wir nicht kürzlich schon Shantae bei den Games with Gold? Stimmt, das war aber tatsächlich der Nachfolger zu the Pirates Curse. Natürlich handelt es sich wieder um einen 2D Plattformer. Dieses Mal hat Halb-Dschinn Shantae allerdings ihre Fähigkeiten verloren, und muss deswegen auf allerhand Piratenitems von der Pistole bis zum Piratenhut zurück greifen.

Coffee Talk (16. Juni – Xbox One)

Wie ist das Leben als Barista eigentlich so? Wer das immer mal herausfinden wollte, der ist bei Coffee Talk genau richtig. Hier bereiten wir unseren Gästen den passenden Kaffee und hören ihnen bei ihren Problemen zu. Ganz egal ob Ork, Elfe oder Alien. Natürlich können sich auch komische Vögel wie beispielsweise eine Autorin in unsere Kaffeebar verirren, der das richtige Heißgetränk eine Flut von Ideen liefern kann. Zur pixeligen Manga Optik gesellt sich auch jazziger bis Lo-Fi Sound, womit die eher entspannte Richtung auch schon vorgegeben ist.

Destroy All Humans! (01. Juni – Xbox 360)

Im Juli kommt das Remake, vorher dürfen wir aber noch mal kostenlos das Original für die erste Xbox herunter laden. Als Alien Crypto liegt es an uns, fleißig menschliche DNA zu sammeln, um die Spezies der Furon zu retten und ganz nebenbei unseren vermissten Bruder zu retten. Und wo anders könnte man das wohl erledigen, als in den westlichen USA der Fünfziger Jahre. Area 42, Rockwell und Co weisen natürlich allzu deutlich auf die realen Vorbilder hin. Dabei können wir als Alien natürlich auf allerhand fiese Gegenstände zurück greifen, beispielsweise ein UFO mit Todesstrahl oder auch eine Analsonde. Außerdem hat Crypto so einige psychokinetische Fähigkeiten. Das Action Adventure hat auch fünfzehn Jahre nach Release noch reichlich Charme und Humor, weswegen es definitiv einen Blick wert ist.

Sine Mora (16. Juni – Xbox 360)

Eigentlich braucht man hier gar nicht viele Worte zu verlieren. Sine Mora ist ein 2D Shoot em Up der Marke Bullet Hell, das seine 3D Grafik aber immer wieder für kleine Spielereien nutzt. Und nicht ganz grundlos ist es mittlerweile längst ein moderne Klassiker seines Genres, weswegen es nicht nur für Genre Fans interessant sein dürfte.