Nächste Woche ist es wieder soweit und neue PlayStation Plus Spiele stehen bereit. Und gerade für PlayStation 4 Besitzer kann sich die Liste dieses Mal sehen lassen, erwartet sie neben einem richtig schicken Remake eines Klassikers doch auch noch einer der besten Exklusivtitel überhaupt für Sonys aktuelle Konsole. Die Auswahl für PlayStation 3 und Vita verblasst da geradezu. Eine Hiobsbotschaft gibt es auch noch, ab März 2019 werden die beiden alten Geräte keine PlayStation Plus Spiele mehr erhalten. Angesichts des Alters der PlayStation 3 ist das aber eine nachvollziehbare Entscheidung.

Bloodborne (PlayStation 4)

From Softwares Bloodborne gehörte seinerzeit ganz sicher zu den spannendsten Ankündigungen für die PlayStation 4. Das Dark Souls Spin-Off war nicht nur erstmals seit Serieneinstand wieder exklusiv, es brachte auch ein von Grund auf frisches Setting, nämlich die viktorianisch angehauchte Stadt Yharnam. Inspiration holte man sich zum Teil offensichtlich auch bei klassischen Gruselsettings. Damit nicht genug, wurde auch das Auflevelsystem gründlich umgekrempelt. Auch das Kampfsystem blieb nicht unangetastet. Auch wenn es im Grundsatz klar an Dark Souls erinnert, spielt es sich nicht genauso wie die Dark Souls-Titel. Auch wenn ihr am besten ein Faible für gehobene Schwierigkeitsgrade und umsichtiges Vorgehen haben solltet, Bloodborne gehört nach wie vor zum besten was die PlayStation 4 zu bieten hat und ist damit fast schon ein Pflichtdownload.

Ratchet & Clank (PlayStation 4)

Lombax Ratchet und Roboter Clank dürfen mittlerweile auf eine über 15 jährige Geschichte zurückblicken. Vom Start weg stand die Videospielreihe von Insomniac Games für klassische Run and Gun Action in dreidimensionaler Form. Also eine Mischung aus Plattformer und Third Person Ballerei. Das Remaster des ersten Ratchet & Clank setzt den Fokus dabei wieder etwas mehr auf Geschicklichkeitseinlagen, als auf reine Ballereien. Weitere Elemente wie Rennen kommen aber ebenso wenig zu kurz, wie moderne Neuerungen. Neben den gelungenen Charakteren und der comicmäßig abgedrehten Story kann auch die Optik der Neuauflage voll und ganz überzeugen, immer wieder wirkt Ratchet & Clank wie ein computeranimierter Film zum Zocken.

Legend of Kay Anniversary (PlayStation 3)

Auch wenn es verglichen mit Ratchet & Clank auf den ersten Blick enttäuschen mag, Legend of Kay hat gleich mehrere Gemeinsamkeiten mit dem PlayStation 4-Titel. Da wäre etwa ein tierischer Held, natürlich Kater Kay. Obendrein haben beide Titel ihre Wurzeln auf der guten, alten PlayStation 2. Allerdings ist Legend of Kay ein klassisches Action Adventure, grafisch nicht so schick überarbeitet wie Ratchet & Clank und auch kein ganz so polierter Titel. Dennoch ist das Abenteuer mit Kung Fu Kater Kay auch heute noch kein schlechtes Spiel. Im Gegenteil, trotz gewisser Alterserscheinungen kann das letzte Spiel vom deutschen Entwickler Neon Studios auch heute noch mit klassischer Action Adventure Kost, sympathischen Figuren und gelungener Spielwelt überzeugen.

Mighty No. 9 (PlayStation 3, PlayStation 4)

Als geistiger Mega Man Nachfolger gehandelt, machte das per Kickstarter finanzierte Mighty No. 9 leider viele negative Schlagzeilen. Explodierende Kosten, viele Verzögerungen und vor allem zum Start nicht ansatzweise die Erwartungen erfüllende Spielqualität. Denkbar, dass dem ein oder anderen Spieler schon alleine die PS+ Ankündigung wieder die Zornesröte ins Gesicht steigen lässt. Aber ist das überhaupt nötig? Sicher, die Story um Androiden Beck, der eben der neunte Mighty Roboter ist, gewinnt sicher keine Preise. Die Grafik ist immer noch alles andere als aufregend. Und trotzdem, zieht man die Mega Man mäßige Erwartungshaltung einfach mal ab, bleibt ein zumindest solider Action Plattformer, der dem ein oder anderen tatsächlich Spaß machen könnte.

Claire: Extended Cut (PlayStation 4, PS Vita)

Mit Claire: Extended Cut erwartet uns ein Vertreter der momentan beliebten 2D Adventures aus der Seitenperspektive. Unsere namensgebende Heldin besucht eigentlich ihre Mutter im Krankenhaus und schläft dort kurz ein. Dumm nur, dass sie, als sie in der Nacht erwacht, einer Stimme in die Dunkelheit folgt, wo sie in eine Schattenwelt gezogen wird. Gut, dass wir dort auf einen vierbeinigen Begleiter treffen. Zusammen mit jenem Hund darf sich Claire durch die dunkle Schattenwelt schlagen, um den Weg nach Hause zu finden. Dabei gilt es einerseits, den Bewohnern dieser Welt zu helfen und andererseits vor Gegnern zu fliehen, bekämpfen können wir diese nämlich nicht.

Bombing Busters (PlayStation 4, PS Vita)

Kurz und knapp, Bombing Busters ist nix anderes als Bomberman. Der spielerisch definitiv gelungene Bomberman Klon schließt damit gerade auf der Vita eine Lücke, aber auch PlayStation 4 Besitzer machen nix verkehrt. In der Kampagne warten zwar gewisse, verschmerzbare Schwachpunkte wie eintöniges Gegnerdesign und auch die Steuerung mag nicht ganz so fluppen wie beim großen Vorbild, aber gerade im Couch Multiplayer gibt es bis heute wenige spaßigere Spiele. Was allerdings zumindest auf Heimkonsole fehlt ist ein Online Multiplayer.