Netflix wagt sich wieder an einen interaktiven Film

Netflix wagt sich wieder an einen interaktiven Film Titel

Normalerweise gibt es für die Zuschauer nur eine Möglichkeit, das Ende eines Films oder einer Serie zu beeinflussen: Sie müssen mit einer Gruppe von Leuten online so viel Lärm machen, dass die Macher Sie und Ihre Unterstützer nicht mehr ignorieren können. Aber mit moderner Technologie ist alles möglich. Netflix zum Beispiel bringt demnächst einen weiteren interaktiven Film heraus.

Mit seinen Entscheidungen das Ende einer Geschichte zu beeinflussen, ist normalerweise etwas für Gamer, aber es ist auch in Film und Fernsehen möglich. Es kommt nicht sehr oft vor, aber solange genug Material aufgezeichnet wird, kann man einen Film mit mehreren Wegen und Enden erstellen. Netflix hatte 2018 zum Beispiel mit dem Black Mirror-Special Bandersnatch Erfolg.

Nun wagt sich Netflix an einen weiteren interaktiven Film, allerdings in einem ganz anderen Genre. Am 31. August wird Choose Love veröffentlicht, eine Liebeskomödie, in der der Zuschauer Entscheidungen für die Hauptfigur treffen kann. In dem Film helfen Sie Cami, sich zwischen verschiedenen Partnern zu entscheiden.

Aber wie in vielen Liebesfilmen ist die Partnersuche nur ein Teil des Problems. Camis ganzes Leben entwickelt sich anders, als sie erwartet hat. Daher haben Sie auch ein Mitspracherecht, zum Beispiel bei einem möglichen Karrierewechsel.

Netflix bringt immer öfter interaktive Filme

Zwischen Bandersnatch und Choose Love war Netflix nicht ganz still, wenn es um interaktive Medien ging. Dabei handelte es sich zum Beispiel nur um einen kurzen Zeichentrickfilm oder ein beruhigendes Erlebnis. Ein kompletter Film, in dem der Zuschauer Entscheidungen treffen kann, ist immer noch selten.