Schon wieder ist ein Monat rum. Und das leider ohne Inside Xbox Show zur neuen Konsole. Dafür dürfte die Juli-Show aber umso größer werden und nach Microsofts Studio-Aufkäufen rollt hoffentlich eine ganze Welle an Xbox Exclusives auf uns zu. Die Zeit bis dahin kann man sich wieder mal mit den Games with Gold vertrödeln, die dieses Mal von der Rally Sim bis zum 2D Plattformer reichen.

WRC 8 (01. Juli – Xbox One)

Zugegeben, Rennspiele von Kylotonn haben nicht den allerbesten Ruf. Dabei haben die Franzosen in den letzten Jahren qualitativ deutlich zugelegt. WRC 8 bietet natürlich klassische Rally Action mit der World Rally Championship Lizenz, den passenden Fahrzeugen und Strecken. Allerdings gibt es dieses Mal auch Klassiker wie Alpine oder Stratos und ein dynamisches Wettersystem. Mit Pisten in 14 Ländern sollte also für genug Abwechslung gesorgt sein. Da Kylotonn mittlerweile auch auf der grafischen Seite deutlich zugelegt haben ist WRC 8 für Rallyfans definitiv einen Blick wert.

Dunk Lords (16. Juli – Xbox One)

Titel Nummer eins diesen Monat, den ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte ist ein 2 vs 2 Basketball Spiel, das sich eher nicht so ernst nimmt. Anders kann ich mir Charaktere wie Erdbeere, Elvisverschnitt, auf Ball balancierende Katze oder einen grünen Bär jedenfalls nicht so direkt erklären. Neben einem Story Modus für Einzelspieler wird es auch einen Arcade Modus für ein bis vier Spieler geben. Und da Andy Hull, der Entwickler von Spelunky, hinter dem Titel steckt könnte Dunk Lords tatsächlich sehr spaßig werden.

Saints Row 2 (01. Juli – Xbox 360)

Muss man dazu noch viel sagen? Saints Row 2 schickt uns wieder nach Stilwater, wo wir uns mit unserer Gang gegen andere Straßengangs und die absolut sympathische Ultor Corporation durchsetzen müssen. Dank Open World Ansatz und der einen oder anderen weiteren Anleihe sind Gemeinsamkeiten mit GTA zwar vorhanden, aber natürlich rein zufällig und völlig unbeabsichtigt. Wie bei allen Saints Row Teilen kommt gerade der Humor nicht zu kurz.

Juju (16. Juli – Xbox 360)

Und damit wären wir bei Spiel Nummer zwei, das ich nicht auf dem Schirm hatte. Juju ist ein 2D Plattormer. der erst Ende 2014 für PS3 und 360 erschien und wohl auch bei Spieletestern ziemlich unterging. Dabei scheint das Spiel mehr als solide zu sein. Kritisiert werden unter anderem ein lahmer Einstieg und das etwas durchwachsene Balancing mit einen Schwierigkeitsspitzen. Persönlich finde ich einen pinken Panda als Hauptfigur ja auch etwas zweifelhaft. Mal ganz abgesehen davon, dass längst nicht jedes Mädel gerne pink trägt. Beim Mitstreiter, der im Koop auch als zweite Spielfigure herhalten soll, bin ich mir ohnehin nicht so ganz im Klaren, was das für ein Vieh sein soll.