So, Weihnachten ist vorbei und der Stress mit den Geschenken für die Familie erreichte dieses Jahr einen neuen Spitzenwert. Meine Kinder werden im Januar nun schon drei Jahre alt, was zur üblichen Schenkerei jetzt noch als Sahnehaube oben draufkommt. Neben den eigenen Geschenken für die Kurzen muss man nämlich zusätzlich die ganzen Geschenke für die Kinder der gesamten Familie organisieren. So haben wir uns die letzten Wochen um ca. 20 Geschenke für die Kinder gekümmert und „freuen“ uns schon auf den kommenden Geburtstag Mitte Januar, wo das Spiel von vorne losgeht. Naja, die leuchtenden Kinderaugen werden es schon wert sein. Spielerisch ist zumindest für mich das Fest der Liebe dieses Jahr etwas mau. Was mich aktuell interessiert hat, habe ich längst schon selber gespielt oder gekauft. Zeit sich stärker auf die alten Zeiten zu besinnen. So habe ich mir dieses Jahr einfach Super Nintendo und Gamecube Spiele gewünscht. Genauer gesagt: The Lost Vikings und Skies of Arcadia Legends. Der Januar ist so etwas wie die Ruhe vor dem Frühjahrssturm, es kommen nämlich kaum Spiele. Wir haben trotzdem drei besonders erwähnenswerte Titel für euch rausgesucht und wünschen euch allen einen super Start ins Jahr 2020.

Dragonball Z: Kakarot

17. Januar· Xbox One, PlayStation 4 · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Was war das damals eine schöne Zeit. Von der Schule nach Hause und Dragonball (Z) gucken. Die Spiele rund um die sieben magischen Kugeln habe ich mein Leben lang jedoch irgendwie ignoriert, was daran lag, dass ich nie der große Fighting Game Fan war. Nun erscheint mit Dragonball Z: Kakarot ungewöhnlicherweise ein Rollenspiel im Dragonball Universum. Die Story selber orientiert sich natürlich stark an der Serie, soll aber mit Nebenaufgaben eine Menge neuen Stoff und unbeantwortete Fragen beeinhalten. Neben zerstörbaren und riesigen Kampfarenen kann man mit Son Goku angeln, trainieren und schließt Freundschaften mit den bekannten Charakteren des Dragonball Universums. Los geht der Action-Klopper-Spaß am 17. Januar 2020.

Psikyo Shooting Star Alpha

24. Januar · Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Eine äußerst ballerwütige Collection kommt im Januar auf die Nintendo Switch. Mit der Psikyo Shooting Star Alpha Collection schaffen es gleich sechs Arcade Shoot em Up Klassiker auf Nintendos Hybrid Konsole. Neben den ersten drei Teilen der Strikers 1945 Reihe befinden sich noch Sol Divide, Dragon Blaze und Zero Gunner 2 auf dem kleinen Modul. Neben der klassischen Optik könnt ihr die Ballerorgien zudem auch im neuen HiRes Gewand absolvieren. Besonders schickes Feature: Ihr könnt die Switch auch hochkant stellen und so das pure Arcade Feeling genießen. Für Freunde gepflegter Couch Coop Action haben die Entwickler zudem natürlich auch an einen Zwei Spieler Modus gedacht. Durchgeladen wird am 24. Januar exklusiv auf Nintendo Switch.

Pillars of Eternity 2 – Deadfire (Ultimate Edition)

28. Januar · Xbox One, PlayStation 4 · Jetzt bei Amazon.de bestellen

„Das schwarze Auge“ stand früher nach der Schule auch sehr regelmäßig auf dem Bespaßungsplan in unserem Freundeskreis. Pillars of Eternity 2 – Deadfire basiert auf genau diesem Pen and Paper Spielkonzept und hievt dieses in ein technisch anspruchsvolles Singleplayer Rollenspiel. Die Ultimate Collection des preisgekrönten Machwerks bietet euch neben dem Basisspiel sämtliche erhältlichen DLC Pakete – Beast of Winter, The Forgotten Sanctum und Seeker, Slayer, Survivor. Wer auf überaus komplexe Gruppenkonstellationen und Schifffahrten der alten Pen and Paper Schule steht, der sollte sich den 28. Januar 2020 dick und rot im Kalender markieren.

Weitere Veröffentlichungen im Januar

Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging
03. Januar · Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

AO Tennis 2
10. Januar · Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Alle Angaben ohne Gewähr