Da ist er nun, der letzte Monat des Jahres 2020. Und irgendwie kann das nächste Jahr eigentlich nur besser werden. Bei mir hat Corona jedenfalls dieses Jahr für mehr Stress und eher weniger wirklich freie Zeit gesorgt, die Zeit zum Zocken war dagegen aus vielen Gründen oft knapper. Und wenn wir schon beim Gaming sind, bei den ganzen Verschiebungen war ich über den pünktlichen Launch mehr als froh. Außerdem Kudos an Sony für ein paar gute bis extrem gute Launch Titel, die noch rechtzeitig fertig geworden sind. Vielleicht ist es im Dezember sogar ganz gut, dass man fast nix machen darf, denn hier lauern ein paar waschechte Zeitfresser auf den geneigten Zocker. Ohnehin hat der Jahresabschluss, nicht zuletzt dank diverser, coronabedingter Verschiebungen, doch noch einiges zu bieten. Wobei den Anfang eigentlich ein alter Bekannter macht.

Immortals: Fenyx Rising

3. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Falls ihr beim Namen Fenix auch zuallererst an Gears denkt und nicht an The Game formerly known as Gods & Monsters, dann willkommen im Club. Da hilft es auch nicht, dass Ubisofts neueste*r Held*in mit y statt i geschrieben wird. Allerdings haben Setting und Stil genauso wenig mit dem Deckungsshooter schlechthin gemein wie das Gameplay. Denn bei Immortals: Fenyx Rising handelt es sich um ein Action-Adventure, das in einer griechischen Sagenwelt spielt, welche fast schon an eine westliche Version des Breath of the Wild Hyrule erinnert. Als normaler Mensch ist es unsere Aufgabe, das Götterpantheon vor dem Titanen Tyhpon zu retten und ihnen wieder zu alter Macht zu verhelfen. Auch die Spielmechaniken erinnert teilweise ein wenig an Nintendos Vorzeigetitel. Erkunden, Kämpfen und Rätsel lösen stehen dabei nämlich ganz oben auf dem Speiseplan. Allerdings bietet Immortals auch reichlich Humor, wofür unter anderem die beiden Erzähler der Geschichte, Zeus und Prometheus, verantwortlich sind, die auch mal einen Zyklopen kurzerhand auf Zwergengröße schrumpfen lassen. Tatsächlich scheint die Welt von Immortals auch voll und kompakt genug zu sein, um selbst dann Spaß zu machen, wenn man hier wieder in die Ubiworld Falle läuft. Denn hinter dem Titel steckt tatsächlich das gleiche Team wie bei Assassin’s Creed Odyssey. Fun Fact am Rande, Immortals: Fenyx Rising entstand aus einem Bug bei Odyssey, der normale Menschen in Zyklopen verwandelte und die Entwickler auf die Idee mit dem mythologisch basierten Spiel brachte.

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition

4. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Darf der Port eines gar nicht mehr ganz neuen Spiels ausgerechnet in die Highlights des Monats? Die Frage ist an sich bestimmt berechtigt. Im Fall der Dragon Quest XI Definitive Edition darf sie aber bedenkenlos mit Ja beantwortet werden. Denn mal abgesehen davcon, dass der Titel für Xbox Besitzer ohnehin neu ist, wartet die S-Fassung mit einer ganzen Reihe Verbesserungen auf. Da wäre zum Beispiel der wirklich gute, orchestrale Soundtrack statt des Midi-Gedudels der normalen Fassung, die Möglichkeit, die 2D Fassung zu spielen, die (optionale) 2D Questreihe rund um Ticklingen und neue Quests für die Mitglieder der Party. Entsprechend begeistert war ich natürlich schon von der Switch Fassung, die allerdings technisch gegenüber der ursprünglichen PS4 Fassung abgespeckt war. Auf den ‚großen‘ Konsolen müssen hier natürlich keine Kompromisse eingegangen werden. Aber was erwartet Spieler eigentlich sonst so? Da wäre das extrem gelungene Charakterdesign von Manga-Größe Akira Toriyama, die gelungene, wendungsreiche Handlung, eine extrem charakterstarke Party oder auch die relativ offene, aber stets einen guten Pfad durch die Handlung vermittelnde Spielwelt. Ihr verrennt euch also nicht in einer Open World voller Baukastenaufgaben. Wirklich nett am Kampfsystem, wir haben unter anderem die Wahl zwischen einem modernerem, leicht MMO-artigen System und dem ganz klassischen Dragon Quest Rundenkampf, der sich wirklich flott spielt. Außerdem können wir einstellen, über welche Partymitglieder wir selbst bestimmen wollen und welche die CPU steuert. Unterm Strich wartet hier eines der besten JRPG’s der Dekade darauf, neu beziehungsweise von Xbox Spielern überhaupt erst entdeckt zu werden.

Cyberpunk 2077

10. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Zugegeben, aktuell bin ich wie vermutlich die meisten ziemlich gespannt, ob CD Projekt RED den Releasetermin für Cyberpunk 2077 wirklich halten wird können. Obendrein kommt die Next Gen Fassung erst nächstes Jahr, auch wenn Käufer der PS4 und One Fassung ein kostenloses Update erhalten. Wie schon The Witcher basiert Cyberpunk auf einer bereits existierenden Spielwelt, als Vorlage kann man nämlich ganz klar das Pen & Paper Rollenspiel Cyberpunk 2020 nennen. Nur das mit dem 2020, das wirkt kurz vor 2021 nicht mehr so wirklich zukunftsträchtig. So ganz anders als The Witcher bietet Cyberpunk aber keinen vorgegebenen Helden. Im Gegenteil, die transhumanistische Welt der kybernetischen Körpermodifikationen erlaubt es uns, abgesehen von einem von drei Backgrounds völlig frei in der Charaktererstellung und der späteren Modifikation zu sein. Da ist es doch auch ganz praktisch, wenn unser Charakter einfach nur auf V hört. Schauplatz des ganzen ist das fiktive Night City, eine nach Cyberpunk Mythologie am Ende des 20. Jahrhunderts gegründete, strikt kapitalistische Welt. So glänzt das Stadtzentrum mit seinen Megacon-Hauptquartieren, Pacifica als runtergekommenes Urlaubsresort ist Sammelplatz für Arme und Abschaum, in den Außenbezirken herrschen Anarchie und Bandentum und in Westbrook findet sich eher die gehobene Klasse der Gesellschaft. Kurzum, alles was seit Neuromancer in eine ordentliche Cyberpunk Welt gehört, findet ihr auch hier. Bis auf Drachen, Orks und Magie von Shadowrun vielleicht. Aber gut. Wo wir allerdings gerade beim Thema sind, anscheinend schafft Cyberpunk 2077 bei all dem tatsächlich das Kunststück, Storytelling in der Qualität von The Witcher mit den Freiheiten eines Elder Scrolls zu verknüpfen. Hier steht uns wohl ein waschechter Meilenstein unter den Westrollenspielen bevor.

Weitere Videospiele Veröffentlichungen im Dezember

Empire of Sin
01. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Twin Mirror
01. Dezember · PlayStation 4, Xbox One

Chronos: Before The Ashes
01. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Worms Rumble
01. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5

Football Manager 2021
01. Dezember · Xbox One, Xbox Series S|X 

Pillars of Eternity 2: Deadfire
01. Dezember · Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Shiren the Wanderer: The Tower of Fortune and the Dice of Fate
02. Dezember · Nintendo Switch

Ponpu
02. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Sam & Max Save The World – Remastered
02. Dezember · Nintendo Switch

Morbid: The Seven Acolytes
03. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch 

PHOGS!
03. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Haven
03. Dezember · PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series S | X

Death Tales
03. Dezember · Nintendo Switch

Taiko No Tatsujin – Rhythmic Adventure Pack
03. Dezember · Nintendo Switch

Quiplash 2 InterLASHional
03. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Wildfire
03. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch 

John Wick Hex
04. Dezember · Xbox One, Nintendo Switch 

Ruinverse
04. Dezember · Xbox One

Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light
04. Dezember · Nintendo Switch

Drawn to Life: Two Realms
07. Dezember · Nintendo Switch

Swords of Gargantua
08. Dezember · Playstation VR

Call of the Sea
08. Dezember · Xbox One, Xbox Series S|X 

Monster Sanctuary
08. Dezember · PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Puyo Puyo Tetris 2
08. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series S | X, Nintendo Switch · Jetzt bei Amazon.de bestellen

Unto The End
09. Dezember · PlayStation 4, Xbox One

Ghostrunner
09. Dezember · Nintendo Switch

Brigandine: The Legend of Runersia
10. Dezember · PlayStation 4

Sword of the Necromancer
10. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series S|X, Nintendo Switch

Collection of SaGa: Final Fantasy Legend
15. Dezember · Nintendo Switch

Mini Motor Racing X
17. Dezember · PlayStation VR

Override 2: Super Mech League
22. Dezember · PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series S | X, Nintendo Switch

Alle Angaben ohne Gewähr