XDefiant erreicht unglaublichen Spielerrekord in der ersten Woche

xdefiant spielerzahlen erste woche rekord ubisoft title

XDefiant hat bereits in der ersten Woche nach der vollständigen Veröffentlichung angeblich eine beeindruckende Spielerzahl erreicht. Der verstolperte Start des neuen Ego-Shooters von Ubisoft hat da wohl nicht geschadet. Ob es wirklich zum CoD-Killer wird müssen wir aber abwarten.

Laut einem Bericht von Insider Gaming, die sich auf “Quellen” berufen, hat XDefiant, das am 21. Mai veröffentlicht wurde, in der ersten Woche 7,6 Millionen Unique Spieler erreicht, wobei der Höchststand bei 700.000 gleichzeitigen Spielern liegen soll. Zur Verdeutlichung: Ein Unique Spieler ist jemand, der das Spiel heruntergeladen und mindestens einmal gestartet hat, während gleichzeitige Spieler diejenigen sind, die das Spiel aktuell gleichzeitig spielen.

Kann man diesen Zahlen trauen?

Die Zahlen muss man aber mit einer großen Prise Salz genießen, denn sie kommen höchstwahrscheinlich von Ubisoft selbst und es besteht definitiv Interesse daran, große Zahlen zu reporten, damit das Spiel mehr Hype bekommt. Damit wollen wir nicht sagen, dass sie falsch sind, sondern euch darauf hinweisen, dass die Möglichkeit besteht, dass die “Quelle” eine Agenda hat. Schaut man sich die Twitch-Zahlen an, ist XDefiant in den letzten 7 Tagen in den Top 5 der meist gestreamten Spiele, aber nur auf Platz 14 der meistgeschauten. Bei beiden Werten liegt XDefiant hinter Warzone und nur knapp vor Rainbow Six: Siege bei den meistgeschauten Spielen. Das qualifiziert das Spiel nicht gerade als den Ober-Hit, aber es ist auch nicht ganz schlecht, solang diese Zahlen wachsen!

Im Vergleich zu den Unique Spielern gibt die Anzahl der gleichzeitigen Spieler viel mehr über den Erfolg und den Fortbestand eines Spiels aus, insbesondere wenn es sich um ein kostenloses Spiel wie XDefiant handelt. 700.000 gleichzeitige Spieler sind zwar deutlich weniger als 7,6 Millionen, aber dennoch nicht zu verachten. Vergleicht man diese Zahl mit den Spielerzahlen auf Steam, so befindet sich XDefiant damit unter den Top 3 der gleichzeitigen Spieler neben Giganten wie Dota 2 und Counter-Strike 2. Die aber beide weitaus größere Streaming-Zahlen vorzuweisen haben.

XDefiant muss Fahrt aufnehmen

Das ist allerdings nur die Startwoche für XDefiant. Die eigentliche Herausforderung für Ubisoft besteht darin, aus dem Hype Kapital zu schlagen und mit neuen Inhalten und Balance-Patches eine stabile Fanbasis aufzubauen. Ubisoft hat kürzlich eine Roadmap für XDefiant veröffentlicht, die vier neue Fraktionen, 12 neue Waffen, 12 neue Karten und andere Erweiterungen wie den Ranglistenmodus verspricht – und das alles innerhalb des nächsten Jahres.

Es sieht gut aus, wenn das Team hinter XDefiant die Versprechen der Roadmap einhalten kann. Ubisoft steht leider in dem Ruf, bestimmte Produkte unausgegoren auf den Markt zu werfen, und XDefiant hat seine Schwächen, aber es ist ein bemerkenswert stabiles Spiel mit Potenzial für eine glänzende Zukunft. Die Zahlen lügen nicht.