Wann ist der nächste “Dark and Darker”-Wipe?

Dark and Darker-Entwickler wird verklagt Titel

Dark and Darker setzt seine Server zu Beginn einer neuen Saison zurück, damit alle Spieler die neuesten Inhalte gleichberechtigt angehen können und jeder die Chance hat, sich an die Spitze der Rangliste zu setzen.

Wenn die Server gelöscht werden, verliert man den Zugriff auf alle Fortschritte, die man im Spiel gemacht haben, einschließlich des ganzen Goldes, der Gegenstände und abgeschlossenen Quests. Diese Wipes finden drei- bis viermal pro Jahr statt und geben neuen Spielern die Chance, mit allen anderen von Vorn anzufangen, anstatt von Veteranen dominiert zu werden. Also, wann ist der nächste Wipe?

Wann ist der Server-Wipe in Dark and Darker?

Ironmace hat noch kein Datum für den aktuellen Wipe in Dark and Darker festgelegt, aber es ist leicht vorherzusagen, wann es soweit sein wird.

Frühere Saisons haben zwischen 70 und 100 Tagen gedauert. Die letzte Saison begann am 7. Juni, also wird der nächste Wipe für Dark and Darker wahrscheinlich irgendwann zwischen August und September 2024 stattfinden.

Wir können uns vorstellen, dass Ironmace dieses Mal einen längeren Wipe plant, um all die neuen Spieler zu berücksichtigen, die seit der Free-to-Play-Veröffentlichung auf Steam hinzugekommen sind. Sobald Ironmace das Datum der Löschung bekannt gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

Macht also das Beste aus euren Waffen, Rüstungen und anderen gesammelten Gegenständen und versucht, die Saison mit einem hohen Rang in den High-Roller-Dungeons zu beenden, um die wertvollen Belohnungen und Gegenstände am Ende der Saison für die nächste Saison zu erhalten.

Dark and Darker war in Kritik wegen beschränkten Free-to-Play Modell

Die Entwickler von Dark and Darker waren beim Release etwas zwischen den Stühlen gestanden, denn sie hatten eine Early-Access Fanbase, die für das Spiel gezahlt hatten und über Steam aber ein Free-to-Play Modell. Dass sich das beides widerspricht ist ja logisch, daher suchten sie eine Lösung und beschränkten die Möglichkeit der Free-to-Play Spieler relativ stark, sodass die Early Access-Supporter nicht beschweren würden. Das führte aber dann dazu, dass sich die Free-to-Play Gemeinde beschwerte, dass sie eigentlich kaum was machen können und das Spiel deswegen schlecht wäre.

Die Problematik wurde von den Entwicklern so gelöst, dass sie den Free-to-Play Gamern etwas mehr Freiraum gaben und die Kritik flaute in Folge dessen etwas ab.