Genau wie Filme oder Werbung werden auch Videospiele immer wieder für ihr dargestelltes Schönheitsideal kritisiert. Besonders auch weil die Grafik in Videospielen immer realistischer wird und teilweise nicht mehr von der Realität unterschieden werden kann, wurden die Stimmen zuletzt immer lauter.

Die amerikanische Webseite Bulimia.com, die sich mit Essstörungen und Übergewicht auseinander setzt, hat sich deswegen mal einige der bekanntesten weiblichen Videospiel-Figuren vorgenommen und ihnen eine Durchschnittsfigur verpasst. Mit dieser Aktion möchte Bulimia.com den Leuten ins Bewusstsein rufen, dass die in Videospielen dargestellten Personen nicht der harten Realität entsprechen.

Wer also mal Lara Croft, Cortana aus Halo oder das Bikini Girl vom GTA 5-Cover mit einer amerikanischen Durchschnittsfigur sehen möchte, sollte sich die nachfolgend von Bulimia.com erstellten Grafiken ansehen.

Videospiel-Figuren mit Durchschnittsfigur

img-bulimia-Tifa-Lockhart-Final-Fantasy

img-bulimia-Sonya-Blade-Mortal-Kombat-vs-DC-U

img-bulimia-Rikku-Final-Fantasy-X-2

img-bulimia-Nabooru-Legend-of-Zelda

img-bulimia-Lara-Croft-Tomb-Raider

img-bulimia-Jade-Mortal-Kombat

img-bulimia-Helena-Douglas-Dead-Or-Alive-5

img-bulimia-Cortana-Halo-4

img-bulimia-Christie-Monteiro-Tekken-5

img-bulimia-Bikini-Girl-Grand-Theft-Auto-V