Die Uhren sind umgestellt und der Winter naht mit seinen kühlen Temperaturen, die zum Zocken im warmen Zuhause einladen. Wer sich neben den ganzen Vollpreistiteln, die in den Startlöchern stehen, mit weiteren Titeln eindecken möchte, erhält im November 2019 durch sein PlayStation Plus Abo neues Futter für die Konsole. Hier bekommt ihr nämlich zwei Spiele im Wert von zirka 49 EUR serviert und die können ab dem 5. November 2019 heruntergeladen werden.

Nioh

Das von Team Ninja entwickelte Action-Rollenspiel Nioh ist der erste Titel, den euch Sony im Monat November 2019 für die PlayStation 4 im Rahmen eures PlayStation Plus Abos zur Verfügung stellt. Der Titel, der im Februar 2017 erstmals für PlayStation 4 erschien, verlangt von euch einiges ab. Neben flinken Instinkten müsst ihr Schritt für Schritt eure Fähigkeiten perfektionieren, um gegen die bösen Dämonen im mythischen Japan zu bestehen.

Ihr schlüpft in die Rolle eines kampfbereiten Außenseiters und versucht einen Schutzgeist zu befreien, welcher von mächtigen Feinden gefangen gehalten wird. Dabei greift ihr auf Schwerter, Speere, Bögen, Gewehre und viele weitere abwechslungsreiche Waffen zurück und verbessert bei erfolgreichen Kämpfen stetig eure Fähigkeiten. Geduld und eine hohe Frust-Toleranz vorausgesetzt.

Der bockschwere Soulslike Titel soll euch nämlich für mindestens 70 Stunden vor die Konsole bannen, was für den Otto-Normal-Spieler sicherlich noch untertrieben sein dürfte. Wer sich vorab umfangreich über Nioh informieren möchte, dem lege ich unseren Test aus dem Jahre 2017 ans Herz.

Outlast 2

Der First-Person-Survival-Horror-Titel Outlast 2 erschien ebenfalls im Jahr 2017 (genau genommen am 25. April 2017) und stammt aus der Feder des kanadischen Entwicklerstudios Red Barrels Games. Als Fortsetzung des ersten Teils namens „Outlast“ belastet der Titel erneut die Nerven des Spielers.

Im zweiten Teil versucht der Spieler die eigene Frau aus den Fängen eines wahnsinnigen Kults zu befreien. Dabei läuft der Protagonist bei diesem Versuch selbst Gefahr, dem Wahn und den Plänen des irren Kults zum Opfer zu fallen.