Auch in diesem Jahr haben wir uns auf der Gamescom wieder nach allerhand möglichen Neuheiten umgesehen. Und wo findet man Innovation oder Besonderes? Genau, im Indie Bereich und dabei allen voran in der Indie Arena Booth. Aber auch abseits des blauen Teppichs finden sich tolle Spiele. Wir stellen euch unsere Indie Highlights der Gamescom 2018 vor.

Kunai

Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Switch · Website · Twitter · Instagram

Der Stand des niederländischen Studios Turtleblaze ist zwar ein wenig versteckt in Halle 10.1 auf der Gamescom gewesen, wer es aber gefunden hat, der durfte sich einer Speedrun Challenge stellen. Das Spiel, welches auf denselben Namen wie das Wurfmesser eines Ninjas hört, wirkt auf den ersten Blick wie ein rundes Konzept. Ihr spielt Tabby das Tablet, ein Kunai schwingenden Roboter mit Ninja Parcours Skills. Aus der Welt ist die Menschheit komplett verschwunden und die Roboter haben den Planeten übernommen. Tabby streift durch die Welt auf der Suche nach dem Zweck, den er in dieser Postapokalypse erfüllen soll. Ok, die Story ist vielleicht nicht der innovativste Plott, den wir jemals gesehen haben, aber durch die flotte 2D Metroidvania Mechaniken fühlte sich Kunai im Hands On richtig gut an und kann sich vor allem durch die Optik abheben. Diese erinnert so wie eigentlich auch Tabby selbst, an die alte Gameboy Ära nur mit ein paar Farbklecksen mehr. Zwar steht ein genauer Release noch nicht fest, aber Kunai soll schon bald auf Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Switch und Steam zu haben sein.

Star Renegades

Nintendo Switch · Website · Twitter · Instagram

Massive Damage, welche schon auf dem PC erfolgreich mit Helycron 6 bewiesen haben, dass sie Sci-Fi und rundenbasierte Kämpfe beherrschen, wollen nun mit Star Renegades sich ein weiteres Mal in dem Genre beweisen. Ein cooler Pixelartstyle gepaart mit tollen Animationen bringen die richtige Stimmung in das rundenbasierte Rouge-lite Rollenspiel. Ihr spielt in Star Renegades eine Gruppe von Rebellen, welche sich gegen ein böses Imperium zu Wehr setzen. Sterben eure Helden, sind sie vielleicht weg, doch die Rebellion wird weiterleben. Der Titel kommt im Frühjahr 2019 auf Steam und es wird versucht zeitgleich eine Nintendo Switch Variante zu bringen. Der Erfolg wird entscheiden, ob sie den Sprung auf PS4 und Xbox One dann auch noch schaffen. Wir sind da allerdings guter Dinge.

Ary and the Secret of Seasons

Xbox One, PlayStation 4 · Website · Twitter · Facebook

Bereits 2017 auf der Gamescom gewesen und als bestes Unity Game ausgezeichnet worden, ist Ary and the Secret of Seasons nun zum zweiten Mal in Folge auf der Indie Arena Booth. Das belgische Studio Exiin arbeitet weiterhin an dem Abenteuer rund um Aryelle. Die Tochter von Gwenn, dem Wächter des Winters, rückt nach dem Verschwinden ihres Bruders als Wächterin nach, eine Misere, ist die Riege der Wächter der Jahreszeiten bisher doch immer eine reine Männerdomäne gewesen. Ary muss sich beweisen und ihre Kräfte sowie ihr Mut werden ihr dabei helfen, die durcheinander geworfenen Jahreszeiten wiederherzustellen. Das 3D-Abenteuer hat den besonderen Kniff, dass Ary erlernt die vier Jahreszeiten zu beherrschen und so mit ihrer Umwelt interagieren kann. Wir sind gespannt, welche Kniffe sich die Entwickler in diesem Bezug ausgedacht haben. Erscheinen soll Ary and the Secret of Seasons im zweiten Quartal 2019 für Xbox One und PlayStation 4.

Felix the Reaper

Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Switch · Website · Twitter

Auch bereits im letzten Jahr mit von der Partie war Felix the Reaper. In diesem Jahr hat das kleine Entwicklerstudio Kong Orange aber einen Publisher im Gepäck. Uns freut es, dass Daedalic Entertainment auf die Jungs und Mädels aufmerksam geworden sind. In Felix the Reaper spielt ihr Felix. Als Mitarbeiter des Ministeriums des Todes ist es sein Job, Leute planmäßig ins Jenseits zu führen. Warum sollte Felix dabei aber keinen Spaß haben? Also tanzt er sich durch die Welt und bringt Fallen und ähnliches in Gang, während für den Rest die Zeit stillsteht. Dabei kann Felix allerdings nur durch die Schatten der Welt grooven und muss entsprechend die Sonne manipulieren, um sich auf dem Spielfeld bewegen zu können. Ein cooler Soundtrack mit tollen Tanzeinlagen machen Felix the Reaper zu einem amüsanten 3D-Puzzler, welcher 2019 für Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch kommen soll.

The Sojourn

Windows, Xbox One, PlayStation 4 · Website · Twitter · Facebook

Wenn The Witness und Bound sich fusionieren würde, wäre wahrscheinlich so etwas wie The Soujourn dabei herausgekommen. Der Puzzler aus der Egoperspektive entführt euch in vier Kapitel. Diese unterscheiden sich nicht nur durch ihre minimalistisch gehaltene Spielwelten, sondern auch anhand immer neuer Spielmechaniken. Auf dem Weg durch die Welt von The Sojourn lernt ihr die Geschichte hinter eurer Reise kennen. Wie spielentscheidend diese nachher sein wird, konnte zum Zeitpunkt der Pre Alpha noch nicht verraten werden. Die Atmosphäre kann mit ihren großen Indie-Vorreitern durchaus mithalten und auch die Rätsel waren im Hands On abwechslungsreich und fordernd. In jedem Fall sollten sich alle Puzzle-Fans dieses Spiel auf ihre Liste schreiben.

Stay

Xbox One, PlayStation 4, PlayStation Vita, Nintendo Switch · Website · Twitter

Stay ist eine Art Multiple-Choice-Textadventure, bei dem wir uns per Chatprogramm mit Quinn unterhalten, der in einem dunklen Raum eingesperrt wurde, in dem es nur einen Computer gibt. Er braucht dringend Hilfe und wir sind seine einzige Hoffnung, diesen Ort zu verlassen und herauszufinden, wer hinter seiner Entführung steckt. In Stay passiert alles in Echtzeit, was bedeutet, dass die Zeit außerhalb des Spiels genauso wichtig ist wie die Zeit im Spiel. Quinn zu lange alleine zu lassen wird nicht nur sein Vertrauen beeinflussen, sondern auch sein Verhalten, bis zu einem Punkt, an dem er seinen Verstand verlieren kann.

„Spiele basieren normalerweise darauf, Benutzern Kontrolle und konstante Action zu vermitteln“, erklärte uns Lead Developer Dani Moya vom spanischen Entwickler Appnormals Team auf der Gamescom. „Im Gegensatz dazu wollen wir Aufmerksamkeit und Geduld fördern, den Nutzern genügend Zeit geben, um sich tief in ihre innere Welt zu graben, Zeit zu verarbeiten, zu fühlen und zu denken. Manchmal brauchst du keinen anderen Helden an deiner Seite, du brauchst nur jemanden, der bei dir bleibt, weit weg vom Rampenlicht, aber bereit, dir zu helfen. Alles dreht sich darum, bereit zu bleiben, aufmerksam zu sein und Quinn jedes Mal die richtige Menge an Hoffnung, Tapferkeit oder Freundlichkeit zu geben, wenn er Sie braucht.“

Ein sehr klassisches Adventure, in dem eine Story nach und nach in 8 Bit-Grafik ausgerollt wird. Moya nannte uns als Spielzeit ungefähr sechs Stunden, nicht ohne den Hinweis: „Dann sieht man das erste Ende von sieben möglichen. Wir haben viel reingepackt, um ein Spiel mit hohem Wiederspielwert zu erschaffen.“