Fallout: London bekommt einen eigenen Launcher und die Veröffentlichung rückt näher

Fallout London bekommt eigenen launcher und balidgen release title

Fallout: London, das ursprünglich im April veröffentlicht werden sollte, wurde durch den Start des Next-Gen-Updates für Fallout 4 verzögert. Glücklicherweise scheint die umfangreiche Mod nun wieder startklar zu sein.

Am 6. Juli veröffentlichte Team FOLON, die Macher der Fallout: London-Mod, ein Update via X, in dem es heißt, dass die Mod praktisch fertig ist und die Entwickler nur noch auf grünes Licht von GOG warten, das bei der Verteilung hilft. Sie verrieten auch, dass Fallout: London seinen eigenen Installer und Downgrader erhalten wird.

Fallout: London gleicht einem DLC

“Wir wollten uns öffnen und unseren Hauptunterstützern reinen Wein einschenken. Die Quintessenz ist, dass wir mehrere Builds zum QA-Test an GOG geschickt haben und nun auf das endgültige grüne Licht warten. Sobald sie den Prozess der doppelten Überprüfung abgeschlossen haben, dass Fallout: London und das Installationsprogramm auf allen unterstützten Rechnern funktionieren, sollten wir startklar sein”, heißt es in der Nachricht.

Fallout: London ist eine der ambitioniertesten Mods in der Geschichte von Fallout 4 und der gesamten Franchise. Sie gibt eine Antwort auf eine Frage, die Bethesda bisher noch nicht angegangen ist: Wie würden die postapokalyptische Hauptstadt Großbritanniens und ihre Bewohner leben, nachdem die Atombomben gefallen sind?

Fallout: London stand nach desaströsem “Next-Gen”-Fallout 4 Update auf der Kippe

Die Mod sollte ursprünglich Ende April veröffentlicht werden, aber Bethesdas Next-Gen-Update für Fallout 4, das neben einer leichten Leistungssteigerung auch einige neue Quests und Besorgungen hinzufügte, verursachte ernsthafte Kompatibilitätsprobleme mit dem Projekt. In typischer Bethesda-Manier versäumte es das Studio jedoch, mit dem Team FOLON zu kommunizieren, und so musste die gesamte Mod nach dem Update neu bewertet werden.

Umfangreiche Fallout-Mods sind dafür bekannt, dass sie verschwinden, bevor ihre Entwicklung abgeschlossen ist. Nuevo Mexico und Fallout 4: New Vegas sind nicht mehr zu sehen. Aber bei Fallout: London sieht es so aus, als würde es tatsächlich das Tageslicht erblicken, und zwar bald.