Gamescom 2017: Impressionen aus der Indie Arena Booth

601 0

Die diesjährige Indie Arena war mit 1000 m² einfach riesig und mit über 80 Spielen auf eine solche Fläche Verteilt, wirkt das ganze wie die Wolke 7 der Indiespiele. Egal wo man hinschaute sah man interessante Konzepte und häufig brauchte man gar nicht lange warten, um selbst etwas anzuspielen. Wir haben euch hier ein paar der vielen Preisträger und einen Haufen an Impressionen zusammengestellt.

Rite of Ilk

Auch in diesem Jahr hat die Indie Arena Booth auf ihrem blauen Teppich wieder einige Coop Titel vorzuweisen. Unter anderem den 3D Puzzle-Plattformer Rite of Ilk. Auf einem mysteriösen Planeten sind Mokh und Tarh die diesjährigen Auserwählten. Sie werden von ihrem Stamm aneinander gebunden und in die verwüstete Welt geschickt. Sie sollen dabei die Gunst der Götter zurückgewinnen um ihren Stamm zu retten. Während des gesamten Spieles seit ihr an euren Partner gefesselt und müsst so verschiedene Rätsel mit Teamwork lösen. Sprungpassagen können dabei aber auch von nur einem bewältigt werden. Anschließend kann sich der Partner per Knopfdruck zum anderen Spieler teleportieren. Mit magischen Masken, welche die beiden Kinder unabhängig voneinander anziehen können, bekommen die Figuren spezielle Fähigkeiten. Welche genau das sind wurde allerdings nicht verraten. Fakt ist aber, dass Rite of Ilk bereits jetzt schon wirklich gut aussieht und im Frühjahr 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4 kommen wird. Freunde von Singleplayer werden hier allerdings nicht glücklich werden, denn der Titel fokussiert sich vollkommen auf die Coop Erfahrung. Zwar soll es möglich sein, den Titel Online spielen zu können so wird jedoch empfohlen RITE of Ilk im Couch Coop zu spielen. Das Team von Turtle Neck Studios konnte auf der Indie Arena Booth direkt zwei Preise abstauben. Zum einen den Rising Star Award von Utomik und zum anderen den Best Game Award von DingIt.

All I have is Time

Die Jungs und Mädels von THREAKS haben zwar den Award für den besten Stand bekommen das Spiel kann sich aber auch sehen lassen. Gerade in Form von Inszenierung kann das Action Abenteuer direkt begeistern. Lichtsetzung und die Liebe zum Detail machen sich direkt bemerkbar. Spuren welche im Schnee hinterlassen werden oder ein sich ausbreitendes Feuer in einem Haus holen einen sofort ab. Mit einer Zeitreisemechanik kann man zwischen den Zeiten hin und her Springen. In der Vergangenheit als Mädchen unterwegs, schlüpfen wir bei einem Zeitsprung in das deutlich ältere Ich des kleinen Mädchens Netha. Als erwachsene Frau ist es möglich, Kisten zu bewegen, welche man als Mädchen maximal blöd anschauen oder erklimmen kann. Die Demo ist zwar noch recht kurz aber das Konzept und die Darstellung des Spiels haben bereits begeistern können. Der Fokus auf ein stark narratives Gameplay lässt hier auch nur bedingt viel zu. Leider wird man sich bis zum Release, welcher für 2019 angesetzt ist, noch etwas gedulden müssen . Erscheinen soll All i have is Time für PC, Xbox One und PlayStation 4. Leider gibt es zu dem Spiel noch keinen offiziellen Teaser oder Trailer.

Ary and the Secret of Seasons

Der Preis für das beste Unity Spiel geht an Ary and the Secret of Seasons von eXiin. Das Adventure des belgischen Entwicklerteams handelt von Aryelle, der Tochter von Gwenn, dem Wächter des Winters. Normalerweise hätte ihr Bruder den Platz des Vaters einnehmen sollen aber durch unvorhersehbare Ereignisse ist Ary die einzig mögliche Option und ist somit das erste Mädchen, welches einen Platz als Wächter der Jahreszeiten einnimmt. Mit der Kraft die Jahreszeiten in Gebieten zu verändern eröffnen sich spannende Gameplay- und Rätselmechaniken. Ob wir nun einen See per Knopfdruck zufrieren oder eine Eiswand einfach durch den Sommer verschwinden lassen, der Titel weiß schnell zu begeistern. Ein Releasefenster ist aktuell nur für 2018 angegeben aber Ary and the Secret of Seasons soll für PC, Xbox One und PlayStation 4 kommen.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

About The Author

Von klein auf eigentlich ein PC-Jünger, bis er sich dann von seinem ersten Geld eine Konsole kaufen konnte. Viel verpasst bis zum N64 aber auch vieles nachgeholt. Heute hauptsächlich an der XBOX One, Xbox 360 und am PC zu finden. Spezialisiert auf FPS, Roleplay und Indie Games

Keine Kommentare on "Gamescom 2017: Impressionen aus der Indie Arena Booth"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.