Am 5. Dezember ist es wieder soweit und in Köln wird der deutsche Entwicklerpreis in 19 Kategorien an Publisher und Entwickler verliehen. Auch wenn 2018 relativ wenige Großprojekte erschienen sind, kann man trotzdem die nominierten Spiele als Leuchttürme der deutschen Videospielindustrie ansehen.

Zweifellos hat jeder der Nominierten tolle aber auch harte Arbeit geleistet, um einen der wenigen Plätze der Nominiertenliste zu ergattern. An der Spitze der Nominierungen steht dabei THQ Nordic mit sieben Nominierungen, gefolgt vom Team aus Worms – Kalypso Media mit sechs Nominierungen. Den dritten Platz teilt sich Deck13, der Entwickler von unter anderem The Surge, mit Mixtvision, mit je 5 Nominierungen.

Neben den Entwicklern und Publishern gibt es auch drei ganz besondere Kategorien, zwei Newcomer-Awards, die speziell von Ubisoft Blue Byte gefördert werden, für Newcomer in den Kategorien Gründer und Studierende (Anmerkung der Redaktion: Die Nominierten für diese Kategorie stehen noch nicht fest) und den Sonderpreis für soziales Engagement, Ausgezeichnet von Gaming-Aid, welcher sich an Personen oder Teams richtet, die im letzten Jahr außergewöhnliches geleistet haben. Wen das Regelwerk für dieses Jahr interessiert, der kann sich dies hier als PDF runterladen und angucken.

Um die Gala am Abend würdig einzuleiten, wird im Vorfeld zu der Veranstaltung ein Konferenztag abgehalten, an dem Studierende kostenlos teilnehmen können. Auf diesem durften wir im letzten Jahr unter anderem mit Heiko Klinge (Chefredakteur Gamestar), Nico Balletta (Chefredakteur Making Games) und Dirk Godding (ehemals Chefredakteur PC Games MMORE und Head of Conference bei Computec Media GmbH, die Veranstalter der Quo Vadis und der devcom) über Videospieljournalismus auf einem Panel sitzen. Das Programm und die dazugehörigen Speaker werden in Kürze auf der offiziellen Seite angekündigt.

Wer aber von den Nominierten nun wirklich einen der heiß begehrten Awards absahnt, werden wir erst am 5. Dezember erfahren. Um die Wartezeit zu verkürzen, findet Ihr hier alle Nominierungen in den entsprechenden Kategorien im Überblick, sowie die dazugehörigen Artikel, falls wir uns ein Spiel schon einmal genauer angeschaut haben.

Bestes Deutsches Spiel

  • Bridge Constructor Portal – Headup Games
  • CrossCode – Deck 13 Interactive
  • FAR: Lone Sails – Mixtvision
  • Hunt: Showdown – Crytek
  • Railway Empire – Kalypso Media

Bestes PC-/Konsolenspiel

Bestes Indie Game

  • Avorion – Boxelware
  • CrossCode – Deck 13 Interactive
  • FAR: Lone Sails – Mixtvision
  • Orwell: Ignorance is Strength – Osmotic Studios
  • Synthetik – Flow Fire Games

Bestes Mobile Game

  • Super Spell Heroes – Flaregames
  • Supertype – Kamibox
  • QB – A Cube’s Tale – Stephan Göbel

Beste Grafik

  • FAR: Lone Sails – Mixtvision
  • Hunt: Showdown – Crytek
  • Railway Empire – Kalypso Media
  • Spellforce 3 – THQ Nordic
  • Unforeseen Incidents – Backwoods Entertainment

Bestes Game Design

  • Bridge Constructor Portal – Headup Games
  • CrossCode – Deck 13 Interactive
  • FAR: Lone Sails – Mixtvision
  • Synthetik – Flow Fire Games
  • Unforeseen Incidents – Backwoods Entertainment

Beste Story

  • CrossCode – Deck 13 Interactive
  • Orwell: Ignorance is Strength – Osmotic Studios
  • State of Mind – Daedalic Entertainment
  • Unforeseen Incidents – Backwoods Entertainment

Bester Sound

Beste technische Leistung

  • Hunt: Showdown – Crytek
  • Railway Empire – Kalypso Media Group GmbH
  • Townsmen VR – HandyGames

Innovationspreis

  • DR!FT – Nukklear
  • Escape: The lost Pyramid – Ubisoft Blue Byte
  • Eurydike – Evelyn Hribersek
  • Synthetik – Flow Fire Games
  • Townsmen VR – HandyGames

Beste Marketing-Aktion

Most Wanted

  • Anno 1800 – Ubisoft Blue Byte
  • Desperados 3 – THQ Nordic
  • Die Siedler – Ubisoft Blue Byte
  • Iron Harvest – King Art
  • Tropico 6 – Kalypso Media

Ubisoft Blue Byte Award (Gründer)

  • Aschenputtel: Ein interaktives Märchen – Golden Orb
  • Lingotopia – Lingo Ludo
  • T3 – Take The Turn – Vagabond Software

Ubisoft Blue Byte Award (Studierende)

Nominierungen stehen noch aus.

Sonderpreis für Soziales Engagement


Wir wünschen allen Nominierten viel Glück beim diesjährigen Entwicklerpreis wund werden mit Euch gemeinsam die Daumen drücken.