Der EA FC-Konkurrent UFL feiert ein erfolgreiches erstes Beta-Wochenende

Cristiano Ronaldo UFL fifa konkurrent ea fc24 fußballsimulation title

Der neue EA Sports FC-Konkurrent namens “UFL” veranstaltete vom 7. bis 9. Juni seine erste offene Beta. In diesen drei Tagen verzeichnete das Spiel erstaunliche Zahlen: Millionen von Spielern schalteten ein.

Auf dem offiziellen X-Profil (früher Twitter) des Spiels wurden am 17. Juni einige Informationen über die Beta veröffentlicht. Aus einer Grafik ging hervor, dass die Spieler 1.320.000 Vereine gegründet, 5.560.000 Spiele bestritten und 9.986.206 Tore erzielt haben.

Cristiano Ronaldo auch in EA FC24 Konkurrent UFL sehr beliebt

Sie enthüllte auch einige wenig überraschende Details, wie zum Beispiel, dass Cristiano Ronaldo der beliebteste Spieler des Wochenendes war. Der Portugiese ist einer der Botschafter der UFL und investiert viel Geld in das Spiel. Außerdem gab der Entwickler an, dass das Vereinigte Königreich, Brasilien, die Vereinigten Staaten, Deutschland und Frankreich die fünf Länder mit den meisten Spielern waren. Das ist kaum überraschend, da alle vier Länder (außer den USA) für ihre Nationalmannschaften und Ligen bekannt sind.

Den Kommentaren auf X nach zu urteilen, hat die UFL auch den Spielern gefallen, und viele wünschen sich, dass die offene Betaphase so bald wie möglich zurückkehrt. “Es hat Spaß gemacht, auch wenn das Spiel noch nicht ganz fertig ist. Wir brauchen das wieder”, schrieb ein Spieler.

UFL Release schon um ein Jahr verzögert

UFL wurde auf der Gamescom 2021 angekündigt und sollte im Jahr 2022 erscheinen. Die Veröffentlichung wurde jedoch um ein Jahr verschoben und ist nun für 2024 geplant. Es gilt als Hauptkonkurrent von EA Sports FC von Electronic Arts, einem Nachfolger der bekannten FIFA-Serie. Im Gegensatz zu EAs Franchise soll die UFL ein Free-to-Play-Spiel sein, also ohne Bezahloptionen im Spiel.

Da das genaue Veröffentlichungsdatum immer noch ein Geheimnis ist, können wir nicht viel tun. Aber da die offene Beta anscheinend ein Erfolg war, könnte es bald weitere Neuigkeiten geben.