Unnützes Wissen #30: Boktai und die Kraft der Sonne

228 0

Für den Game Boy, egal ob Classic, Color oder Advance, gab es immer mal wieder Spiele, die ein spezielles Modul spendiert bekommen haben, um auf Features zurückgreifen zu können, welche die Konsole eigentlich nicht auf den Kasten hatte. Das Spiel Tilt’N’Tumble Kirby hatte beispielsweise einen Bewegungssensor eingebaut, womit man Kirby durch Neigen des Gerätes steuern konnte.

Beim Action-Rollenspiel Boktai für den Game Boy Advance ist es zwar kein Bewegungs-, dafür aber ein Solarsensor, der Einfluss auf das Spiel nimmt. Im von Hideo Kojima produzierten Spiel übernimmt man den Vampirjäger Django, der mit Sonnenlicht gegen allerhand Feinde kämpft. Das Sonnenlicht dient ihm dabei als Munition, welche mit dem Sensor wieder aufgeladen werden kann. Wer das Spiel also draussen in der Sonne gespielt hat, wird es deutlich einfacher gehabt haben, als jemand der sich im dunklen Zimmerchen damit beschäftigt hat.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

About The Author

Videospiele-Fan seit vielen Jahren. Alles hat damals mit dem guten alten Game Boy angefangen. Seitdem begleitet mich das Thema, was in einer in meinen Augen ansehnlichen Nintendo Retro-Sammlung endete. Neben dem alten Nintendo-Kram bin ich aber auch seit der ersten Generation der Xbox treu.

Keine Kommentare on "Unnützes Wissen #30: Boktai und die Kraft der Sonne"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.