Spielehighlights im März – Das erwartet uns…

1294 0

Nachdem wir euch letzten Monat bereits unsere Highlights aus dem Februar präsentiert haben, steht heute natürlich der März im Vordergrund. Auch diesen Monat stellen wir euch drei Spiele etwas genauer vor und listen zum Schluss weitere erscheinende Titel im März auf. Diesen Monat reisen wir ins zerstörte New York, die Licht –und Schattenwelt von Hyrule und in die Stadt der Liebe – Paris. Findige Nerds ahnen es also bereits. Wir gucken uns den neuen Ubisoft-Kracher Tom Clancys: The Division näher an. Dazu freuen wir uns auf neues Spielefutter für die Wii U. In The Legend of Zelda: Twilight Princess HD übernehmt ihr abermals die Rolle von Nintendos berühmtestem Schwertschwinger. Zuletzt widmen wir uns dem markanten Anzugträger mit der roten Krawatte. Hitman feiert (zumindest teilweise) sein Debüt auf der neuen Konsolen-Generation und hinterlässt dabei wieder reichlich Spuren.

Tom Clancys The Division

08. März 2016 · Xbox One, PlayStation 4 · Jetzt bestellen

Bereits letzten Monat schaffte es Ubisoft mit einem ihrer neuen Titel in unseres Monats-Highlights. In der ledrigen Haut Takkar’s kämpften sich Spieler auf der ganzen Welt durch das spaßige Steinzeit-Abenteuer. Diesen Monat katapultiert euch das schwedische Entwicklerteam von Massive Entertainment in die verwahrlosten und umkämpften Ruinen von New York City. Tom Clancys: The Division ist ein interessanter Genre-Mix aus MMO, Shooter und Rollenspiel. Der Titel spielt nach einem verheerenden Virus-Angriff auf die Vereinigten Staaten von Amerika. Kleiner Nerdfakt: Die Geschichte zum Spiel basiert auf einem Szenario, welches im Jahr 2001 vom Center for Civilian Biodefense Strategies (CCBS) theoretisch simuliert wurde, um Schwächen in der US-Verteidigung zu offenbaren. Das System, wie wir es kennen, ist also kollabiert und ihr schlüpft in die Rolle eines Spezialeinheits-Kämpfers der Strategic Homeland Division (SHD) – Kurzform The Division. Eine direkte Charakter-Klasse gibt es bei der Erstellung der eigenen Spielfigur nicht. Vielmehr lässt euch der Titel im Laufe des Spiels die Wahl, wie ihr euren Charakter entwickeln wollt. Die Skills spiegeln jedoch die klassischen MMO-Charaktere wider: Damage-Dealer, Tank und Healer/Supporter. Durch die freie Wahl der Talente, sind zudem kreative Mix-Klassen möglich. So kreiert ihr euch also genau den Charakter, der am besten zu eurer Spielweise passt.

Beim Missionsdesign versprechen die Schweden mehr Abwechslung als man es von vergleichbaren Spielen gewöhnt ist. Zu oft rennt man in MMO’s nur von A nach B um etwas zu aktivieren oder einzusammeln und entledigt sich dabei stumpf Wellen aus Gegnern. Schlimmer noch sind die Aufträge, in denen man Summe X eines Items von einer bestimmten Feindbevölkerung sammeln muss. Grinden gehört zu diesem Genre sicherlich zu einem ordentlichen Teil zum Spielkonzept, wenn es jedoch unangenehme Ausmaße annimmt, kann es schon störend sein. Massive Entertainment will die Missionen jedoch dynamisch und abwechslungsreich gestalten. Somit soll New York zu eurem persönlichen Spielplatz werden, den ihr nach und nach vergrößern könnt. Manche Gebiete sind zu Beginn eures Abenteuers gesperrt und lassen sich erst nach bestimmten Missionen betreten. Im Spiel selber gibt es drei Arten von Gebieten. Eine Art neutrale Zone stellt der sogenannte Hub-Bereich dar. Hier versammeln sich Spieler und können Ausrüstung checken, Missionen wählen und Teams zusammenstellen. Das normale Spiel findet in der offenen Zone statt, wo man Missionen absolvieren und Ausrüstung sammeln kann. In den Dark Zones dagegen geht es härter zur Sache. Hier warten die wirklich harten Dungeons auf versierte Spieler, in denen es auch die beste Ausrüstung zu finden gibt. Zusätzlich ist dort der PvP-Modus aktiviert. Trefft ihr also auf andere Spieler, könnt ihr euch überlegen ob ihr euch mit diesen messen wollt. Gemein ist die Möglichkeit sich dort mit einem Trupp zu versammeln und schwächeren Teams aufzulauern und ihnen ihre Beute abzuknöpfen. Startschuss für den Kampf um Ausrüstung, Erfahrungspunkte und Rohstoffe ist der 08. März 2016.

The Legend of Zelda: Twilight Princess HD

04. März 2016 · Nintendo Wii U · Jetzt bestellen

Wii U-Käufer haben es nicht immer leicht. Die Kritik an Nintendo nimmt weltweit zu und viele Early Adopter ärgern sich über die damaligen Versprechen einer durchdachteren und breiteren Veröffentlichungspolitik von Big N. Quasi seit 2012 warten Fans der japanischen Traditionsschmiede unter anderem auf ein neues Abenteuer aus dem Land Hyrule. Der März kann hier auch nur bedingt Abhilfe schaffen; Nintendo veröffentlicht mit The Legend of Zelda: Twilight Princess das bereits zweite Remaster der Zelda-Reihe auf Nintendos auslaufendem Flaggschiff. Neue Abenteuer des wohl berühmtesten Zipfelmützenträger befinden sich leider noch in weiter Ferne, wobei sogar nicht mal klar ist, auf welcher Konsole es erscheinen würde. Um diese Zeit zu überbrücken, wärmt Nintendo einfach die letzten beiden „großen“ Zelda-Episoden neu auf. 2013 segelte mit The Legend of Zelda: The Wind Waker HD bereits der erste Hit aus Nintendo’s Game Cube-Ära im neuen Gewand in den Hafen der Wii U ein. Motiviert durch Verkaufszahlen und positives Fan-Feedback, schiebt man jetzt also noch das „Hybrid-Zelda“ hinterher. Hybrid deshalb, da The Legend of Zelda: Twilight Princess damals für den älteren Game Cube und auch gleichzeitig für die neue Wii erschien.

Die bereits veröffentlichten Screenshots von Links vorletztem Haupt-Abenteuer stimmte die Zockerwelt durchaus positiv. Im Gegensatz zum mittlerweile fast zehn Jahre alten Original, hat sich grafisch doch einiges getan. Einige Texturen wurden rundum erneuert und der größere Rest wurde entsprechend aufwendig aufpoliert. Spielerisch erwartet euch als Käufer die gewöhnte Zelda-Kost. Kämpft euch durch gefährliche Dungeons, erforscht in Nebenquests die Geheimnisse Hyrules und reitet auf Epona durch die weiten Steppen des Landes. Spielerisch bleibt fast alles beim Alten. Einige Details, wie beispielsweise eine verbesserte Geisterlampe zum Auffinden der verborgenen Geister schaffen den Sprung in die HD-Version. Durch den in der Collectors Edition mitgelieferten Wolf-Link-amiibo erhaltet ihr außerdem Zugang zu einem neuen Bonus-Dungeon. Direkt zu Start lässt man euch bei Nintendo zudem jetzt direkt die Wahl, ob ihr das Spiel im Helden-Modus starten wollt. Hier findet ihr als Spieler ein gespiegeltes Hyrule mit stärkeren Gegnern und weniger Herzen vor. Das Touchpad dient, wie auch schon beim Wind Waker-Remaster, zur Item-Verwaltung und als Mini-Karte. Los geht die Reise nach Hyrule am 04. März 2016

Hitman

11. März · Xbox One, PlayStation 4 · Jetzt bestellen

Unser nächster virtueller Held, sollte sich aus berufstechnischen Gründen eher unauffällig verhalten und kleiden. Stattdessen ist zweiteres genau zu einer Art Markenzeichen geworden. Schicker perfekter schwarzer Anzug, eine markante rote Krawatte und die praktischste „Frisur“ der Welt inkl. einem Strichcode-Tattoo auf dem Hinterkopf – Fertig ist Agent 47. Square Enix und IO Interactive sorgten bereits im Vorfeld mit ihrer Release-Politik für reichlich Verwirrung bei der potentiellen Käuferschaft. Mittlerweile steht fest, dass der Hitman episodenweise seine Missionen aufnehmen wird. Im März gibt es Episode 1 für 15 Euro mit der Prolog-Mission und dem ersten Level als Download. Im April und Mai folgen dann jeweils Episode zwei und drei. Freunde physischer Besitzertümer jubeln Ende des Jahres. Dann nämlich soll Hitman auch in einer normalen Retail-Fassung zu kaufen sein. Ob dieses Veröffentlichungsmodell gut oder schlecht ankommen wird, bleibt fraglich.

Spielerisch wagt man bei IO Interactive keine wirklich großen neuen Experimente. Eure Ziele könnt ihr noch immer auf verschiedene Arten das Lebenslicht ausknipsen. Rabiatere Naturen ballern sich zur Zielperson vor und erledigen den Job somit auf die direkte Weise. Seriöse Killer gehen etwas bedachter vor und überlegen sich komplexere Taktiken wie die zahlreichen Verkleidungen. Agent 47 schlüpft dabei in verschiedene Rollen um sich relativ ungesehen in den Missions-Arealen bewegen zu können. Seid ihr nah genug an eurem Opfer dran, habt ihr wieder die Möglichkeit die Sache mit Gewalt oder Geschick zu beenden. Lasst ihr als Feuerwehrmann eure Axt sprechen oder mixt ihr als Barkeeper einen Gift-Cocktail. Die Möglichkeiten sind zahl –und einfallsreich. Am 11. März 2016 können sich Pad-Agenten entweder die erste Episode herunterladen oder schon einmal alles zusammen in der schicken Collector‘s Edition erwerben.

Weitere Releases im März

The Heavy Rain and Beyond: Two Souls Collection
02. März 2016 · PlayStation 4 · Jetzt bestellen

The Witch and the Hundred Knight
04. März · PlayStation 4 · Jetzt bestellen

Samurai Warriors 4 Empires
11. März 2016 · PlayStation 4 · Jetzt bestellen

Stella Glow
11. März · Nintendo 3DS · Jetzt bestellen

Pokémon Tekken
18. März 2016 · Nintendo Wii U · Jetzt bestellen

The Book of Unwritten Tales 2
22. März 2016 · Nintendo Wii U · Jetzt bestellen

Hyrule Warriors Legends
24. März 2016 · Nintendo 3DS · Jetzt bestellen

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

About The Author

Einen großen Teil meines Lebens verbringe ich nun an den Pads von allerlei Konsolen. Angefangen hat damals alles mit dem NES und zieht sich bis heute zur Xbox One. Gespielt habe ich in der Zeit auf allen gängigen Nintendo, Sony und Microsoft Konsolen. Am liebsten spiele ich Shooter, Rennspiele, Action-Adventures und Rollenspiele. Einmal im Monat werden aber auch die alten Kisten ausgepackt und es ist Retro-Abend in geselliger Runde.

Keine Kommentare on "Spielehighlights im März – Das erwartet uns…"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.